Blackhawks verderben Flames-Feier

NHL-Play-offs: Ducks und Hawks sind weiterNHL-Play-offs: Ducks und Hawks sind weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem 3:2 Erfolg nach Shootout verdarben die Chicago Blackhawks am gestrigen Montag die Feierlichkeiten zu Ehren Mike Vernons im Pengrowth Saddledome in Calgary.
In einer feierlichen Zeremonie war im Vorfeld der Partie das Trikot des langjährigen Flames-Torhüters mit der Nummer 30, Mike Vernon, unter das Hallendach gezogen worden. Der kleine Torhüter war 1989 einer der Schlüssel zum bisher einzigen Cup-Gewinn der Flames und sollte später auch bei den Detroit Red Wings große Erfolge feiern.
Das Spiel schien zunächst ganz im Zeichen der Flames zu stehen. Jeff Friesen brachte sein Team nach rund 16 Minuten des zweiten Drittels mit 1:0 in Führung. In Überzahl erhöhte Kristian Huselius nach vier Minuten des Schlussabschnitts zum vermeintlich vorentscheidenden 2:0. Die Hawks, die im ersten Drittel nur einen Schuss auf das Gehäuse von Miikka Kiprusoff abgaben, berannten nun zwar das Gehäuse des Finnen, doch ein Tor wollte nicht gelingen. Als alles nach einem perfekten Flames-Abend und einem Shutout für Kiprusoff aussah, schlug Martin Havlat zu. Der Tscheche in Diensten Chicagos markierte zunächst rund zweieinhalb Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer. Und als Trainer Denis Savard Nikolai Khabibulin zugunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis nahm, verwertete Havlat 28 Sekunden vor dem Ende einen Rebound zum 2:2 Ausgleich.
Nachdem auch die Verlängerung torlos geblieben war, musste der Shootout entscheiden. Havlat und Jeff Hamilton trafen für die Hawks, während Huselius und Alex Tanguay auf der anderen Seite vergaben. Die Flames gingen somit erstmals seit acht Spielen mit leeren Händen vom Eis, stehen jedoch noch immer hauchdünn vor den Vancouver Canucks an der Spitze der Northwest Division. Für die Hawks dürfte das Unternehmen "Play-offs" trotz des Siegen eine "Mission Impossible" werden. Mit 15 Punkten Rückstand auf Platz acht liegen sie noch immer auf dem vorletzten Rang der Western Conference. (Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....