Bitterer Abend für Thomas Greiss Nach fünf Minuten ausgewechselt

David Pastrnak war mit vier Punkten der Mann des Abends für die Boston Bruins (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Matt Slocum)David Pastrnak war mit vier Punkten der Mann des Abends für die Boston Bruins (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Matt Slocum)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tampa Bay Lightning – Detroit Red Wings 5:1

Exakt fünf Minuten und 36 Sekunden waren in Florida gespielt, als der Arbeitstag von Thomas Greiss im Tor der Red Wings beendet war. In einem Blitzstart hatten die Bolts innerhalb von dreieinhalb Minuten durch Victor Hedman, Anthony Cirelli und Ryan McDonagh dreimal getroffen. Kurz danach hatte Detroits Coach Jeff Blashill ein Einsehen und nahm seinen Goalie vom Eis. Er sprach nach dem Spiel davon, dass ihn das ganze Team völlig im Stich gelassen habe. So wartet Greiss weiter auf seinen ersten Sieg im Tor der Red Wings. Dabei konnte seine Mannschaft auf vier Rückkehrer bauen, die nach den geltenden COVID-19-Regeln der NHL zuletzt nicht zum Einsatz kamen. Es sei natürlich ein gewisses Risiko gewesen, diese Spieler, die seit Mitte Januar weder spielen noch trainieren durften, gleich wieder auf das Eis zu schicken, sagte Blashill. Aber man habe eben auch seit einigen Spielen – genauer gesagt: in den letzten sechs Partien – nicht mehr gewonnen und gewissermaßen nichts zu verlieren gehabt.

Nach dem Wechsel lief es etwas besser, aber dem Team aus der Autostadt fehlt es im Moment einfach an der Klasse, um solche Rückstände – zumal gegen eine Mannschaft wie Tampa Bay – auszugleichen. Brayden Point erhöhte im Mittelabschnitt, Anthony Mantha gelang kurz darauf der Ehrentreffer für Red Wings, ehe Mihail Sergatchev nur zwei Minuten später den alten Abstand wieder herstellte.

Phliadelphia Flyers – Boston Bruins 3:4 (OT)

Mann des Abends war eindeutig David Pastrnak: Der tschechische Torjäger in Diensten der Bruins eröffnete das Spiel mit seinem Führungstreffer per spektakulärem Alleingang nach nur zwölf Sekunden. Diese glich Kevin Hayes im Mitteldrittel aus. Nach nur 63 Sekunden im Schlussdrittel brachte Jakub Voracek seine Flyers erstmals in Führung, sieben Minuten später legte Joel Farabee nach. Es war bereits das sechste Saisontor für den schmächtigen US-Amerikaner aus dem Staat New York.

Doch die Bruins ließen nicht locker: Zunächst erzielte Pastrnak acht Minuten vor dem Ende in Überzahl den Anschluss, dann glich er – ebenfalls in numerischer Überlegenheit – 15 Sekunden vor dem Ende aus und komplettierte damit seinen neunten Hattrick in der Regular Season. Noch in der regulären Spielzeit wurde Flyers-Stürmer Scott Laughton hinausgestellt. Auch bestrafte der Meister von 2011: Nach einer halben Minute in der Verlängerung traf der neue Bruins-Kapitän Patrice Bergeron zum Sieg – auf Zuspiel von David Pastrnak, der damit vier Punkte in der Spitzenbegegnung - gleichzeitig das 900. Spiel von Claude Giroux im Flyers-Trikot - der East Division erzielte.



Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Ross Colton gelingt Siegtreffer erst 3,8 Sekunden vor Ende
Tampa Bay Lightning gewinnt auch Spiel 2, Sturm muss mit Colorado den Ausgleich gegen St. Louis hinnehmen

Titelverteidiger Tampa Bay hat mit einem späten Tor auch Spiel 2 bei den Florida Panthers gewonnen. Die St. Louis Blues konnte hingegen mit einer starken Leistung 4:...

Tag der offenen Tür
15 Tore: Die Calgary Flames gewinnen Spiel 1 der "Battle of Alberta" gegen die Edmonton OIlers

Erik Cole sichert den Carolina Hurricanes Spiel 1 gegen die New York Rangers in der Verlängerung....

Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...