Bittere Niederlage für San Jose in Minnesota

Joe Thornton: Vorrunden-Primus und Playoff-NieteJoe Thornton: Vorrunden-Primus und Playoff-Niete
Lesedauer: ca. 4 Minuten

Die Minnesota Wild haben ihre Playoff Ansprüche gestern mit einem 4:3 Sieg gegen San Jose unterstrichen. Die Sharks gaben eine 2:0 Führung aus den Händen und haben momentan acht Punkte Rückstand auf den achten Platz im Western. Gerade die gestrige Niederlage wird zudem auf die Moral drücken. Nach 4:37 Minuten gingen sie mit 1:0 in Führung und 33 Sekunden später konnten sie auch noch erhöhen. Den ersten Treffer des Spiels markierte Patrick Marleau nach Vorarbeit von Teemu Selanne mit einem Direktschuss. Kurz darauf gewannen die „Haie“ ein Bully im gegnerischen Drittel, Scott Hannan fackelte nicht lange und es stand 0:2 aus Sicht der Gastgeber. Die kamen dann ihrerseits nur 40 Sekunden später zum Anschlusstreffer, ohne viel dazu beizutragen. Direkt neben dem eigenen Tor fing Mike Ricci die Scheibe, warf sie zu Boden und als er sie wegspielen wollte, hatte sie irgendwie den Weg über die Torlinie gefunden. Da es im Eishockey bekanntlich keine Eigentore gibt wurde der Treffer Richard Park gutgeschrieben. Der vierte Treffer binnen zwei Minuten fiel dann nach einem groben Abwehrfehler. Pascal Dupuis konnte nach schönem Pass von Wes Walz alleine auf das Tor von Evgeni Nabokov zufahren und souverän zum 2:2 abschließen. Nachdem das zweite Drittel torlos zuende gegangen war, brachte Cliff Ronning die Gastgeber in einem 5-3 Powerplay mit einem platzierten Schuss in Führung. Das Game Winning Goal markierte in der 46.Minute schließlich der Finne Antti Laaksonen, der seine läuferischen Qualitäten ausspielte und in Unterzahl die Partie entschied. Nach Vorarbeit von Marco Sturm gelang es Teemu Selanne für San Jose nur noch per Rückhandschuss auf den Endstand von 4:3 zu verkürzen. Für den Ex – Landshuter war es der 199. Scorerpunkt seiner Karriere. Während Minnesota mit dem 27.Saisonsieg einen neuen Vereinsrekord aufstellte und große Chancen hat, die Playoffs zu erreichen, sehen die Sharks schwierigen Zeiten entgegen. Neben dem recht stattlichen Rückstand auf Platz 8, hat man die undankbare Aufgabe vor sich, auch die nächsten sechs Partien auswärts bestreiten zu müssen. Gegner sind unter anderem die Spitzenteams aus St.Louis, Detroit und Dallas... .

Trotz großer Verletzungsprobleme fegten die Los Angeles Kings gestern die Carolina Hurricanes mit 8:2 vom Eis. Bryan Smolinski erzielte den dritten Hattrick seiner Karriere, Rookie Jared Aulin erzielte seine ersten beiden NHL Tore und Joe Corvo, Ziggy Palffy, sowie Brad Chartrand erledigten den Rest. Für den Stanley Cup Finalisten der letzten Saison trafen nur Jaroslav Svoboda und Jozef Vasicek. Die Hurricanes haben lediglich zwei ihrer letzten zwanzig Spiele gewonnen und besitzen kaum noch Chancen, die Playoffs zu erreichen. Mit einem Trade, der sich vielleicht mittel oder langfristig auszahlen könnte, unterstrichen sie gestern, dass sie selbst nicht mehr daran glauben. Der in dieser Saison enttäuschende Außenstürmer Sami Kapanen wechselt zusammen mit Verteidiger Ryan Bast nach Philadelphia. Die Flyers geben im Gegenzug Verteidiger Bruno St. Jacques und Stürmer Pavel Brendl nach Carolina ab. Die Kings wittern im Kampf um einen Playoff Platz nach drei Siegen in Serie nun wieder etwas Morgenluft.

Auch dank eines starken Olaf Kölzig kamen die Washington Capitals zu einem 3:0 Heimsieg gegen Sven Butenschön und die New York Islanders. Kölzig benötigte 20 Saves zu seinem zweiten Shutout der Saison. Steve Konowalchuk, Peter Bondra und Jeff Halpern erzielten die Treffer für die Hauptstädter. Neuer NHL Topscorer ist der Schwede Markus Näslund, der mit seinen Vancouver Canucks in Buffalo 4:2 gewann. Näslund hat dank eines Tores und eines Assists nun 70 Punkte und damit einen mehr als Mario Lemieux auf dem Konto. Ein Hattrick von Jarome Iginla und ein Treffer Chris Drurys reichten den Calgary Flames um etwas überraschend mit 4:3 bei den Edmonton Oilers zu siegen. Weiter auf Playoff Kurs sind die Anaheim Mighty Ducks, die sich zuhause gegen die Phoenix Coyotes mit 3:2 durchsetzten. Patric Kjellberg, Stanislav Chistov und Niclas Havelid machten aus einem 0:1 Rückstand im zweiten Drittel eine 3:1 Führung, was letztendlich zum knappen Sieg reichte. Mit 4:2 gewannen die Atlanta Thrashers bei den favorisierten New Jersey Devils. Marc Savard kam zu einem Tor und einem Assist, während sein Stürmerkollege Ilya Kovalchuk bereits seinen 29. Saisontreffer erzielte.

Die Statistiken aller Spiele

Minnesota Wild - San Jose Sharks 4:3

0:1 Patrick Marleau ( 21 ) (Teemu Selanne), 4:37

0:2 Scott Hannan ( 2 ) (Todd Harvey, Mark Smith), 5:10

1:2 Richard Park ( 10 ), 5:50

2:2 Pascal Dupuis ( 12 ) (Wes Walz, Andrei Zyuzin), 6:34

3:2 Cliff Ronning ( 9, PP ) (Marian Gaborik, Sergei Zholtok), 41:31

4:2 Antti Laaksonen ( 11, UZ ), 45:09

4:3 Teemu Selanne ( 22 ) (Scott Hannan), 53:50

Dwayne Roloson ( 21 Saves ) - Evgeni Nabokov ( 19 Saves )

Los Angeles Kings - Carolina Hurricanes 8:2

1:0 Jared Aulin ( 1 ) (Brad Norton, Jamie Storr), 2:19

2:0 Joe Corvo ( 4 ) (Erik Rasmussen), 15:40

3:0 Bryan Smolinski ( 10, PP) (Derek Armstrong, Jaroslav Modry), 17:30

3:1 Jaroslav Svoboda ( 3 ) (Josef Vasicek, Aaron Ward), 20:57

4:1 Jared Aulin ( 2, PP ) (Alexander Frolov, Mathieu Schneider), 26:21

4:2 Josef Vasicek ( 7, PP ) (Ron Francis, Jeff O'Neill), 30:41

5:2 Zigmund Palffy ( 20 ) (Jaroslav Modry, Aaron Miller), 31:33

6:2 Brad Chartrand ( 8 ) (Mikko Eloranta, Erik Rasmussen), 36:20

7:2 Bryan Smolinski ( 11, PP ) (Zigmund Palffy, Jaroslav Modry), 39:21

8:2 Bryan Smolinski ( 12, PP ) (Jared Aulin, Mathieu Schneider), 18:41

Jamie Storr ( 19 Saves ) - Kevin Weekes ( 34 Schüsse – 27 Saves ) / Artus Irbe ( 4 Schüsse – 3 Saves )

Edmonton Oilers - Calgary Flames 3:4

1:0 Todd Marchant ( 11 ) (Mike York, Janne Niinimaa), 20:39

1:1 Chris Drury ( 14 ) (Dave Lowry, Jarome Iginla), 21:43

1:2 Jarome Iginla ( 17 ) (Craig Conroy), 28:52

2:2 Alexei Semenov ( 1 ), 34:01

3:2 Mike York ( 20, PP ) (Anson Carter, Eric Brewer), 42:47

3:3 Jarome Iginla ( 18 ) (Craig Conroy, Bob Boughner), 54:02

3:4 Jarome Iginla ( 19 ) (Craig Conroy, Dave Lowry), 58:52

Jussi Markkanen ( 20 Saves ) - Roman Turek ( 27 Saves )

Anaheim Mighty Ducks - Phoenix Coyotes 3:2

0:1 Mike Johnson ( 15, PP ) (Ramzi Abid, Teppo Numminen), 22:17

1:1 Patric Kjellberg ( 6 ) (Jason Krog, Samuel Pahlsson), 25:56

2:1 Stanislav Chistov ( 10 ) (Mike Leclerc, Jason Krog), 29:54

3:1 Niclas Havelid ( 9 ) (Samuel Pahlsson, Jason Krog), 34:14

3:2 Paul Ranheim ( 1 ) (Scott Pellerin, Radoslav Suchy), 50:13

Jean Sebastien Giguere ( 31 Saves ) - Zac Bierk ( 31 Saves )

Buffalo Sabres - Vancouver Canucks 2:4

0:1 Brendan Morrison ( 13 ) (Markus Naslund, Todd Bertuzzi), 5:53

0:2 Markus Naslund ( 36 ) (Trevor Linden), 19:41

1:2 Artem Chubarov ( 6 ) (Trevor Letowski, Matt Cooke), 21:16

2:2 Dmitri Kalinin ( 5, PP ) (Chris Gratton, Tim Connolly), 23:10

2:3 Daniel Sedin ( 9 ) (Mattias Ohlund, Trevor Linden), 25:44

2:4 Ales Kotalik ( 14 ) (Tim Connolly), 27:03

Michigan-Trio schreibt Geschichte
Draft 2021: Owen Power an Nummer Eins von den Buffalo Sabres gezogen

Luke Hughes wurde an vierter Position von den New Jersey Devils gezogen und wird nun womöglich Teamkollege seines Bruders Jack....

Kadertiefe und charakterliche Eigenschaften haben Priorität
Seattle Kraken setzen auf durchdachten Kader

Die Seattle Kraken haben im Expansion Draft ihr erstes Team ausgewählt und nahmen dabei Abstand von den ganz großen Namen wie Carey Price und Vladimir Tarasenko....

Expansion Draft
Die Angst vor dem Kraken

Heute nacht wird sich entscheiden, wer nach dem Expansion-Draft sein aktuelles Trikot gegen ein Neues der Seattle Kraken eintauschen darf - oder vielleicht auch muss...

Personalentscheidungen in der NHL
Duncan Keith wechselt zu den Edmonton Oilers, Pekka Rinne beendet seine Karriere

Finalist Montreal Canadiens hat die Weichen für die Zukunft gestellt und Erfolgstrainer Dominique Ducharme mit einem Drei-Jahres-Vertrages ausgestattet....

"Mission Titelverteidigung" erfolgreich
Tampa Bay Lightning gewinnt zum zweiten Mal nach 2020 den Stanley Cup

Rookie Ross Colton erzielt das entscheidende Tor beim 1:0-Sieg in Spiel 5 gegen die Montreal Canadiens. Bolts-Torwart Andrej Vasilevskiy wird als bester Spieler der ...

Lettischer Nationaltorwart spielte bei den Columbus Blue Jackets
NHL-Torwart Matiss Kivlenieks kommt bei tragischem Unfall ums Leben

Der lettische Nationaltorwart Matiss Kivlenieks ist am Sonntag ums Leben gekommen. Das Team der Columbus Blue Jackets und die NHL reagieren bestürzt....

Spiel 4: Siegtor in der Verlängerung
Josh Anderson hält die Stanley Cup-Hoffnungen der Montreal Canadiens am Leben

In der Overtime überstehen die Habs zunächst ein langes Unterzahlspiel und schlagen dann im entscheidenden Moment zu....