Bertuzzi muss nicht ins Gefängnis

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

Wie die Nachrichtenagentur "AP" berichtet, ist ein außergerichtlicher Vergleich im Fall von Todd Bertuzzi zustande gekommen, nachdem dieser gestern seine Schuld eingestanden hat. Bertuzzi muss damit nicht wegen schwerer Körperverletzung ins Gefängnis und wird auch nicht kriminell aktenkundig. Der Richter Herb Weitzel sprach in Vancouver von einer guten Wahl für das öffentliche Interesse.

Bertuzzi erhält nun ein Jahr Bewährungszeit und darf in dieser Zeit kein Spiel mehr gegen sein Opfer Steve Moore bestreiten, was ohnehin kaum möglich gewesen wäre. Moore ist in der NHL vertragslos geworden und leidet noch heute unter den im März zugefügten Verletzungen im Kopfbereich. Ob er je wieder Eishockey spielen kann, ist derzeit offen. Moore war beim Entscheid des Richters nicht anwesend, gab jedoch schriftlich zu Protokoll: "Ich habe nicht den Wunsch, in irgend einer Art mit Bertuzzi in Verbindung zu stehen. Sollte ich je wieder spielen können, möchte ich dafür sorgen, dass Todd Bertuzzi sich nie mehr bei einer sportlichen Aktivität mit meiner Beteiligung betätigen darf."

Bertuzzi muss außerdem noch 80 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten, wofür ihm wegen des Lockouts und der NHL- und IIHF-Sperre genug Zeit bleibt. Nach seinem Schuldeingeständnis dürfte noch eine Zivilklage mit Schadensersatz und Genugtuung Moores folgen. Der 26-jährige Moore stand in seiner ersten kompletten NHL-Saison und verdiente knapp eine halbe Million Dollar. Der mögliche Schadensersatz in Millionenhöhe dürfte Bertuzzi mit einem Jahressalär von über sieben Millionen Dollar jedoch weniger schmerzen. Offen bleibt dagegen, wann Bertuzzi seinen Spielervertrag bei den Vancouver Canucks auf dem Eis wieder erfüllen darf. Auch nach den 20 abgesessenen Spielsperren in der vergangenen Saison ist er derzeit für noch unbestimmte Zeit in der NHL gesperrt, letzte Woche wurde ihm auch ein Engagement in Europa vom IIHF verwehrt. Zu den interessierten Clubs soll der SC Bern gehört haben, der noch vor der IIHF-Sperre nach Absprache mit der Nationalliga von einem Engagement absah. (hockeyfans.ch)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Tampa Bay und Colorado starten erfolgreich in Conference-Halbfinale
Sturm bleibt mit Titelfavorit Colorado weiter ungeschlagen

Titelverteidiger Tampa Bay Lightning setzt im ersten Viertelfinal-Spiel ein Ausrufezeichen im Derby gegen die Florida Panthers. Die Colorado Avalanche hat viel Mühe ...

Fünf Serien gehen über die volle Distanz
New York Rangers und Calgary Flames ziehen nach sieben Spielen in die nächste Runde ein

Beide Mannschaften sorgten bei ihren Fans für deutlich erhöhten Herzschlag, denn sie setzten sich erst in der Overtime ihrer jeweils siebten Partien durch....

New York Rangers und Dallas Stars erzwingen siebtes Spiel
Hauptrunden-Sieger Florida Panthers gewinnt erstmals seit 1996 eine Playoff-Serie

Die Florida Panthers bezwingen die Washington Capitals in Spiel 6 nach Verlängerung und stehen im Conference-Halbfinale. Die New York Rangers und Dallas Stars gleich...

St. Louis Blues ziehen in die nächste Runde ein
Im siebten Himmel: Edmonton Oilers, Boston Bruins und Tampa Bay Lightning erzwingen Entscheidungsspiel

Connor McDavid führt die Oilers in den ultimativen Show-Down gegen die Los Angeles Kings....

Carolina Hurricanes siegen deutlich gegen Boston Bruins
Nach OT-Niederlage in Spiel 5: Edmonton Oilers stehen mit dem Rücken zur Wand

Die St. Louis Blues haben auf eigenem Eis die Chance auf den Einzug in die nächste Runde. ...

Florida und Calgary gelingt Serienausgleich, Pittsburgh dicht vor nächster Runde
Sturm steht nach Sweep mit Colorado bereits im Conference-Halbfinale

Die Colorado Avalanche siegen auch in Spiel 4 gegen die Nashville Predators und stehen als erstes Team im Conference-Halbfinale. Die Pittsburgh Penguins erzielen ern...

Serienausgleich auf eigenem Eis: Vier Teams nutzen Heimvorteil
Edmonton Oilers verlieren klar mit 0:4 bei den Los Angeles Kings

Auch die Boston Bruins, St. Louis Blues und Tampa Bay Lightning melden sich mit überzeugenden Siegen vor eigenem Publikum zurück....