Benny Voigt's Goaliespecial Teil 2 - Dominik Hasek

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Im zweiten Teil meines Specials möchte ich den tschechischen Ausnahme-Torhüter Dominik Hasek etwas näher vorstellen. Der in Pardubice geborene Keeper ist den meisten auch als der "Dominator"bekannt. Man kann durchaus auch sagen, dass er die National Hockey Leauge teilweise auch dominiert hat. Seine Karriere begann verhältnismäßig "normal". 1990/91 waren die Chicago Blackhawks seine erste NHL-Station. Für die Hawks stand damals noch Eddi Belfour zwischen den Pfosten, so dass Hasek nur zu wenig Einsätzen kam. Doch spätestens nach seiner ersten Saison bei den Buffalo Sabres ging sein Stern so richtig auf. Insgesamt neun Jahre spielte er im Dress des Clubs aus dem Bundesstaat New York und gewann die Herzen vieler Eishockeyfans. Seit dem gibt es kaum noch jemanden, der den exzentrischen Goalie nicht kennt oder zumindest noch nicht vom "Dominator"gehört hat. Dominik Hasek wurde vor allem durch seinen außergewöhnlichen Stil bekannt. Keine Seltenheit, dass er z.b. mit dem Rücken zum Gegenspieler noch einen Save macht oder einfach einmal ohne Schläger zwischen den Pfosten agiert. Eine besondere Fähigkeit von Hasek ist es, das Spiel fast perfekt zu lesen, meistens ist er schon da, wo der Spieler erst Sekunden später hinwollte.

Die Jahre in Buffalo waren zwar erfolgreich, aber für den "Dominator" nicht erfolgreich genug. Er wollte mehr, er wollte den Stanley Cup! Das war auch der Grund für seinen Wechsel in der Saison 2001/02 zu den Detroit Red Wings. Er wollte in einer Mannschaft spielen, die Chancen hat, den Cup zu holen. Für Detroit natürlich ein absoluter Glücksfall. Gleich in der ersten Saison bei den Wings war es dann auch soweit, er führte die Mannschaft aus "Motown" mit seinen "verrückten" Paraden zum Gewinn des Stanley Cups. Bekanntlich ist nur, ja nur, der ein ganz Großer, der auch den Cup einmal in den Händen hielt. Und Dominik Hasek gehört zweifelsohne zu den Größten. Nachdem er sein Ziel erreicht hatte, erklärte er seinen Rücktritt vom aktiven Eishockey. Ein Jahr lang nahm er sich eine Auszeit, bevor er kurz vor Saisonbeginn dieses Jahres verlauten ließ, dass er noch ein Jahr dranhängen wolle.Glück für die Red Winks, die jetzt wieder einen Weltklasse Torhüter haben, Pech für die bisherige Nummer eins von Detroit Curtis Joseph. Er musste dem "Dominator" weichen und sich nun zumindest vorübergehend in der AHL für einen neuen Vertrag empfehlen. Hasek wird also auch künftig die gegnerischen Stürmer mit seinen Paraden an den Rand der Verzweiflung bringen. Für die Torhüterwelt sicher ein Gewinn, dass er weiterhin mit dabei ist.

Hier die Highlights der Karriere des "Dominators aus Pardubice":

5 Mal Gewinn der Vezina Trophy

6 Mal bester Gegentorschnitt der NHL

5 Mal im NHL-Allstarteam

1998 Olympiagold mit Tschechien

1 Stanleycup

Neue Seite 1

Der Autor, Benjamin Voigt, ist ein deutscher Nachwuchstorhüter, der in

seiner jungen Karriere schon reichlich Erfahrung sammeln konnte. Zuletzt war er

in der DEL (Krefeld) und in der 2. Bundesliga (Bietigheim, Bad Tölz und

Landshut) aktiv. Zur Zeit hält er sich fit, ist aber auf der Suche nach einem

Verein.