Beeindruckendes Comeback: Chicago räumt Detroit doch noch aus dem WegStanley Cup-Play-offs

Beeindruckendes Comeback: Chicago räumt Detroit doch noch aus dem WegBeeindruckendes Comeback: Chicago räumt Detroit doch noch aus dem Weg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Chicago Blackhawks (1) – Detroit Red Wings (7)

Serien-Endstand: 4:3 (4:1; 1:4; 1:3; 0:2; 4:1; 4:3; 2:1 n.V.)

Es war Chicagos erstes Comeback in der Clubgeschichte nach einem 1:3-Rückstand in einer Play-off-Serie. Und Seabrook hätte kaum einen besseren Moment für seinen ersten Play-off-Treffer dieser Spielzeit finden können. In der neutralen Zone kam der 28-jährige Verteidiger an den Puck, zog ins gegnerische Drittel und versenkte die Scheibe per Handgelenkschuss aus mittlerer Distanz im Netz. Detroits Torsteher Jamie Howard war ebenso überrascht wie machtlos. Zuvor hatte Patrick Sharp (22. Spielminute) die Blackhawks in Führung gebracht, Red Wings-Kapitän Henrick Zetterberg (41.) jedoch konnte zu Beginn des Schlussabschnitts ausgleichen.

Dann aber kam Brent Seabrook - Sieg Blackhawks! Wer hätte noch daran geglaubt, nachdem die Red Wings ihrerseits den dritten Sieg am Stück eingefahren hatten, Chicago quasi nichts mehr gelingen wollte und schon mit dem Rücken zur Wand stand? Die Mannschaft von Chefcoach Joel Quenneville zog sich jedoch am eigenen Schopf aus dem Sumpf, besiegte die bereits aufgekommene Frustration, konterte selbst mit drei Siegen zum richtigen Zeitpunkt und zog so durchaus verdient ins Finale der Western Conference ein.

Und exakt damit wiederholt es sich in der NHL-Historie erstmals seit 1945, dass sich in den Conference Finals die Stanley Cup-Sieger der zurückliegenden vier Jahre gegenüber stehen. Die Chicago Blackhawks holten sich die Trophäe 2010, die Los Angeles Kings erst in der vergangenen Saison. Im Osten trifft bekanntlich mit den Pittsburgh Penguins der Gewinner von 2009 auf den des Jahres 2011, die Boston Bruins. Beide Serien starten am Samstag. Chicago und Pittsburgh genießen als Vorrunden-Erste ihrer jeweiligen Conference zunächst Heimrecht. 


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....