Avery zeigt Reue und die NHL urteilt milde: Insgesamt sechs Spiele Pause

NHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley CupNHL-Playoffs: Tampa Bay und Calgary spielen um den Stanley Cup
Lesedauer: ca. 1 Minute

War wohl

doch nicht so schlimm für die National Hockey League, was Sean Avery am

vergangenen Dienstag zum Besten gegeben hatte: Nach Anhörung des Übeltäters und

reiflicher Überlegung verhängte NHL-Commissioner Gary Bettman sechs Spiele

Sperre, rückwirkend ab der Partie vom Dienstag in Calgary, gegen Avery. Somit

hat der Sünder nur noch vier Spiele abzubrummen, aber Avery musste sich

gleichzeitig dazu verpflichten, wegen seiner Gefühlsausbrüche

einen Therapeuten aufzusuchen. Avery hatte vor der Auswärtspartie der Dallas Stars bei den Calgary Flames vor laufenden TV-Kameras

abschätzige Bemerkungen darüber gemacht, dass einige NHL-Spieler mittlerweile

mit seinen Ex-Freundinnen angebandelt hätten und war noch vor Spielbeginn von der Liga auf unbestimmte Zeit

gesperrt worden (Hockeyweb berichtete).

Nicht nur Avery und Bettman, sondern

eine ganze Armada von VIPs der nordamerikanischen Hockeywelt nahm an der

Unterredung teil: Bettmans Stellvertreter Bill Daly, Regelwächter Colin

Campbell, NHL-Anwältin Jessica Berman, Dallas Stars-Co-Manager Brett Hull,

Spielergewerkschafts-Anwalt Ian Penny, Gewerkschaftssprecher Glenn Healy sowie

Patrick Morris, Averys Spieleragent, waren am Donnerstag zusammengetroffen, um

über die Verbalinjurien des Außenstürmers der Dallas Stars zu befinden. Avery

zeigte sich dabei laut Pressemitteilung der NHL reumütig und soll außerdem

einer Therapie zugestimmt haben.

Der 28-jährige Kanadier hatte bereits

während seiner Zeit bei den Los Angeles Kings wegen seines losen Mundwerks

Probleme gehabt. So hatte Avery Colin Campbell öffentlich kritisiert und sich

abwertend über franko-kanadische Spieler mit Schutzvisieren an ihren Helmen (in

der Deutschen Eishockey Liga zwingend vorgeschrieben) geäußert. Insofern

ist der Sprücheklopfer mit der jetzt gegen ihn verhängten Sperre noch

glimpflich davon gekommen, auch wenn die Medien in Nordamerika von einer harten

Strafe sprechen. Und Avery dürfte gewarnt sein: Er kann sich nicht nur keine

weiteren verbalen Ausfälle mehr leisten, sondern darf sich auch sicher sein, dass

nach Ablauf seiner Zwangspause unter den gegnerischen Teams die Jagd auf ihn

endgültig eröffnet ist. Ob er mit der ganzen Aktion seinem Klub, der trotz

großer Hoffnungen vor der Saison derzeit das Tabellenende der Western

Conference der NHL ziert, nicht einen Bärendienst erwiesen hat, bleibt

abzuwarten.

(Oliver Stein)

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Montag 19.04.2021
Vancouver Canucks Vancouver
3 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Los Angeles Kings Los Angeles
Philadelphia Flyers Philadelphia
0 : 1
New York Islanders NY Islanders
Dienstag 20.04.2021
Nashville Predators Nashville
5 : 2
Chicago Blackhawks Chicago
Dallas Stars Dallas
3 : 2
Detroit Red Wings Detroit
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
3 : 2
Carolina Hurricanes Carolina
Calgary Flames Calgary
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 1
Montréal Canadiens Montréal
Florida Panthers Florida
4 : 2
Columbus Blue Jackets Columbus
Arizona Coyotes Arizona
2 : 5
Minnesota Wild Minnesota
Vegas Golden Knights Vegas
3 : 2
San Jose Sharks San Jose