Auston Matthews oder Patrik Laine - NHL Draft PrognoseNHL Draft 2016

Auston Matthews wird sehr wahrscheinlich an erster Stelle zu den Toronto Maple Leafs gehen. (Foto: Imago)Auston Matthews wird sehr wahrscheinlich an erster Stelle zu den Toronto Maple Leafs gehen. (Foto: Imago)
Lesedauer: ca. 4 Minuten

1. Pick - Toronto Maple Leafs

Stefan Wiedemeier - Auston Matthews:

Der 18-jährige Amerikaner Auston Matthews gilt nicht nur als größtes Talent im Draft, ihm wird auch das Potenzial zum Franchise Center nachgesagt. Der 2-Wege-Center erzielte für die ZSC Lions in der NLA 46 (24 Tore / 22 Assists) Punkte in 36 Spielen und könnte der viertschlechtesten Offensive der vergangenen Saison das dringend benötigte Scoring beisteuern.

Tom Kanzock – Auston Matthews:

Die Leafs erhalten das beste Gesamtpaket des Drafts. Matthews wird der langersehnte erste Center in Toronto. Seine Spielweise erinnert an Ryan Getzlaf, Jonathan Toews oder Anze Kopitar. Er kann ein Spiel an sich reißen und allein entscheiden. Matthews wird das Gesicht der Franchise, zumindest wenn Stamkos nicht nach Toronto kommt.

Kevin Röthig – Auston Matthews

Matthews wird der erste amerikanische First Overall Pick seit neun Jahren (Patrick Kane). Er ist die talentierteste Draftoption auf der Center Position und wird als Two-Way Angreifer dem schlechtesten Team der vergangenen Saison neues Leben einhauchen.


2. Pick - Winnipeg Jets

Stefan - Patrik Laine:

Der 18-jährige Finne Patrik Laine erzielte 33 Punkte in 46 Spielen für Tappara in der finnischen Topliga Liiga, steuerte zehn Playoff-Tore zur Meisterschaft bei und wurde zum MVP gewählt. Der Flügelstürmer, der sowohl LW als auch RW spielen kann, besitzt neben der Fähigkeit seine eigenen Chancen zu kreieren, einen herausragenden Handgelenkschuss und den wohl besten Direktschuss im gesamten Draft.

Tom – Patrik Laine:

Laine passt perfekt zu den Winnipeg Jets. Nicht nur sein Schuss erinnert stark an Alex Ovechkin, auch körperlich muss er den Vergleich zum russischen Superstar nicht scheuen. Winnipeg wird seine Freude an Laine habe, der allein durch seine extrovertierte Art vermutlich innerhalb kürzester Zeit zum Liebling der Jets-Fans wird.

Kevin – Patrik Laine

Das die Winnipeg Jets Patrik Laine an zweiter Position ziehen werden, ist relativ sicher. Der 18-jährige Finne spielte eine überragende Saison bei Tappara und zeigte sich auch bei der Weltmeisterschaft diesen Jahres in Topform. Er wurde mit Tappara Meister und zum MVP gewählt, mit Finnland Vizemeister und auch hier zum wertvollsten Spieler des Turniers ernannt. Laine könnte Winnipeg zur zweiten Playoff-Teilnahme seit 2014/15 der Franchise Geschichte führen.


3. Pick - Columbus Blue Jackets

Stefan - Jesse Puljujärvi:

Der 18-jährige Finne Puljujärvi erzielte 28 Punkte (13 Tore / 15 Assists) in 50 Spielen für den finnischen Topclub Kärpät Oulu. Puljujärvi bekleidet die Position des RW und verfügt trotz seiner Größe von 1,90 Meter über ein gutes Puckhandling und gutes Skating. Zusätzlich weiß er seinen Körper einzusetzen und gilt eher als Spielmacher.

Tom – Behält Columbus den Pick wählen sie Jesse Puljujärvi:

Hartnäckig halten sich die Gerüchte, dass die Blue Jackets diesen Pick traden werden. Sollten sie es nicht tun, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie Puljujärvi wählen. Laines Landsmann gilt insgesamt als Spieler mit der besseren Perspektive. Er musste sich jedoch vor einigen Wochen am Knie operieren lassen und wird voraussichtlich das Training Camp verpassen.

Kevin - Mikhail Sergachyov

Sergachyov ist einer der besten Verteidiger im diesjährigen Draft. Das Team mit den zweitmeisten Gegentoren der vergangenen Spielzeit, die Columbus Blue Jackets, könnten sich demnach für Sergachyov entscheiden. Der Russe spielte eine hervorragende Saison bei den Windsor Spitfires. Er kam in 67 Spielen auf 57 Scorerpoints (17 Tore, 40 Assists) und wurde mit der Max Kaminsky Trophy als bester Verteidiger ausgezeichnet.


4. Pick - Edmonton Oilers

Stefan - Jakob Chychrun:

Der 18-jährige Jakob Chychrun gilt als der beste Verteidiger im gesamten Draft. In 62 Spielen für die Sarnia Sting in der OHL, erzielte er 49 Punkte (11 Tore / 38 Assists). Chychrun gilt als 2-Wege-Verteidiger mit starker Übersicht und einem hervorragendem ersten Pass. Die Oilers, die offensiv über enormes Talent im Kader verfügen, könnten mit dem körperlich starken Kanadier die dringend benötigte Veränderung in der Verteidigung angehen.

Tom – Matthew Tkachuck:

Die Oilers benötigen zwar Hilfe an der blauen Linie, jedoch entscheiden sie sich evtl. erneut für ein offensives Talent entscheiden. Tkachuck wäre dann auf dem Linken Flügel die zweite Option hinter Taylor Hall. Der Sohn von Keith Tkachuck hat in der letzten Saison 107 Punkte in 57 Spielen sammeln können.

Kevin – Jesse Puljujärvi:

Puljurjärvi konnte sich bereits in der harten finnischen Liga durchsetzen. Für Karpät Oulu erzielte der 18-jährige Finne 13 Tore und 15 Assists in 50 absolvierten Spielen. Puljujärvi würde das Angriffsspiel der viertschlechtesten Offensive der NHL beleben.


5. Pick - Vancouver Canucks

Stefan - Matthew Tkachuk:

Der 18-jährige Amerikaner Matthew Tkachuk ist schlichtweg zu talentiert um nicht an dieser Stelle gezogen zu werden. Der Sohn von Hall of Fame Mitglied Keith Tkachuk, legte in seiner ersten Saison für die London Knights beeindruckende Zahlen auf. Tkachuk zeichnet seine mutige, kraftvolle und kluge Spielweise aus, zudem findet er immer wieder Wege zu scoren.

Tom – Pierre-Luc Dubois:

Dubois kann auf Center und dem Flügel spielen. Körperlich bringt er alles mit, was es braucht, um sofort in der NHL zu spielen. Vancouver bekommt hier den Power Forward, der auch hervorragende Spielmacher-Fähigkeiten mitbringt, den sie seit Jahren suchen.

Kevin – Olli Juolevi

Mit Juolevi würde das finnische Draft-Festival weiter gehen. Der Mannschaftskollege von Matthew Tkachuck bei den London Knights, der wohl auch in der Top10 gezogen wird, kann die Canucks Defensive verstärken und zeigte in der OHL als Zwei-Wege Verteidiger auch seine offensiven Fähigkeiten. In der vergangenen Spielzeit kam Juolevi auf 42 Scorerpunkte (9 Tore, 33 Assists) in 57 Spielen.

Das "Play-off-Monster" Brayden Point ist zurück
Minnesota Wild und New York Islanders siegen in der Verlängerung

Drei Play-off-Spiele, drei hauchdünne Siege, jeweils für die Auswärtsmannschaft - und auch das bedeutungslose Hauptrunden-Spiel der North Division ging nach Verlänge...

Playoff-Vorschau West Division - Conference-Viertelfinale
Grubauer mit Colorado klarer Favorit gegen St. Louis, Sturm will mit Minnesota die Überraschung gegen Vegas

In der Pacific Division starten mit Torhüter Philipp Grubauer (Colorado Avalanche) und Nico Sturm (Minnesota Wild) zwei deutsche Spieler in das Conference-Viertelfin...

Ausblick auf die Serie zwischen den Penguis und den Islanders
Nic Dowd sichert den Washington Capitals Spiel 1 in der Verlängerung

Die Washington Capitals setzen ein Ausrufezeichen: Sie nehmen die Top-Reihen der Bruins recht gut aus dem Spiel und kompensieren den Ausfall ihres Torwarts....

Playoff-Vorschau Central Division - Conference-Viertelfinale
Carolina klarer Favorit gegen Nashville, spannender Florida-Kracher zwischen Panthers und Tampa Bay

In der ersten Playoff-Runde der Central Division stehen die spannenden Begegnungen zwischen Carolina und Nashville, sowie das Stadtduell zwischen Florida und dem akt...

Meilenstein für Winnipegs Paul Stastny
Capitals und Jets gewinnen ihre Heimspiele

Während sich die beiden Ex-Meister aus Washington und Boston einen harten Kampf lieferten, ließen die Winnipeg Jets den Vancouver Canucks keine Chance....

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Playoffs

Montag 17.05.2021
Florida Panthers Florida
4 : 5
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Dienstag 18.05.2021
Washington Capitals Washington
3 : 4
Boston Bruins Boston
Carolina Hurricanes Carolina
5 : 2
Nashville Predators Nashville
Colorado Avalanche Colorado
4 : 1
St. Louis Blues St. Louis
Mittwoch 19.05.2021
Pittsburgh Penguins Pittsburgh
- : -
New York Islanders NY Islanders
Florida Panthers Florida
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Vegas Golden Knights Vegas
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Donnerstag 20.05.2021
Boston Bruins Boston
- : -
Washington Capitals Washington
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Nashville Predators Nashville
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
Colorado Avalanche Colorado
- : -
St. Louis Blues St. Louis