Ausgleich - Diesmal siegt Boston in OvertimeStanley-Cup-Finale

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Chicago Blackhawks - Boston Bruins 1:1 (4:3 n.V.; 1:2 n.V.)

Bereits kurz nach Beginn der Verlängerung hätte Oldie Jaromir Jagr für die Entscheidung zugunsten seiner Bruins sorgen können, doch sein Schuss traf nur den rechten Pfosten des von Corey Crawford gehüteten Tor Chicagos. Der inzwischen 41-jährige Tscheche hätte sich dieses Erfolgserlebnis mehr als verdient gehabt. Immer wieder suchte Jagr den Abschluss, überzeugte zudem durch große Entschlossenheit und hohen Einsatz. Den am Ende nicht unverdienten Erfolg besorgte für die Bruins jedoch Daniel Paille in der 14. Minute der Verlängerung. Jedem mit dem großen ‚B’ auf der Brust - oder im Herzen - wird es letztlich komplett egal gewesen sein, wem der entscheidende Treffer gelang. Ausgeglichen wechselt die Serie nun nach Boston, wo Montagnacht Spiel drei über die Bühne gehen wird.

Die Chicago Blackhawks haben sich diese Niederlage indessen klar selbst zuzuschreiben. Vehement berannten sie im ersten Abschnitt Bostons Tor. Doch Tukka Rask hielt nicht nur da wie das zähnefletschende Monster, das seine Torhütermaske ziert, er gab seiner Mannschaft über die gesamte Spielzeit die Chance, das Eis als Sieger verlassen zu können. Neunzehn Schüsse (34 insgesamt) prasselten allein im Anfangsabschnitt auf Rask ein, nur den von Patrick Sharp in der 12. Spielminute musste er passieren lassen. Danach hielt er seinen Kasten geschlossen.

Ein weiterer Akteur, der wie schon in Spiel eins erneut zu den Aktivposten seiner Mannschaft gehörte, war Verteidiger Dennis Seidenberg. Nach neun geblockten Schüssen im Auftaktspiel der Finalserie verpassten die Bruins dem gebürtigen Schwenninger in einer Twitter-Meldung seinen neuen Kampfnamen „The Machine“. Diesen Titel verteidigte Seidenberg Samstagnacht, wieder blockte er mit fünf Schüssen die meisten. Zudem kam er mit 31 Minuten Eiszeit so lang wie kein anderer Bruins-Akteur zum Einsatz. Chefcoach Claude Julien weiß offenbar sehr genau, was er am kantigen Seidenberg hat und honoriert das mit viel Vertrauen.

Nachdem es im ersten Abschnitt also danach aussah, als drohten die Bruins von den Blackhawks schier überrollt zu werden, gelang es ihnen ab den zweiten zwanzig Minuten zunehmend, sich vom Druck zu befreien und eigene Einschussmöglichkeiten zu kreieren. Dass es für sie dabei weniger um Schönspielerei geht, sondern durch harte Arbeit zum Erfolg zu kommen, versinnbildlichte ihr Ausgleichtreffer. Im Nachsetzen, aus dem Getümmel vor Chicagos Tor heraus, versenkte Chris Kelly die Scheibe zum 1:1 (35. Spielminute).

Nach Jagrs bereits erwähntem Pfostenschuss in der Verlängerung ließen beide Mannschaften wenig später die Visiere herunter, gute Möglichkeiten auf beiden Seiten waren die Folge. Dann aber bekam Chicagos Brandon Bollig einen Pass in der eigenen Zone nicht unter Kontrolle, Bruins-Verteidiger Adam McQuaid war zur Stelle und legte für Daniel Paille zum Siegtreffer auf.


Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Tampa Bay gewinnt Spitzenspiel
Greiss' Zauberkünste reichen nicht für die Red Wings

...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Dienstag 13.04.2021
Colorado Avalanche Colorado
4 : 2
Arizona Coyotes Arizona
Carolina Hurricanes Carolina
1 : 3
Detroit Red Wings Detroit
Columbus Blue Jackets Columbus
3 : 4
Chicago Blackhawks Chicago
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 4
Vegas Golden Knights Vegas
San Jose Sharks San Jose
0 : 4
Anaheim Ducks Anaheim
Montréal Canadiens Montréal
4 : 2
Toronto Maple Leafs Toronto
Ottawa Senators Ottawa
4 : 2
Winnipeg Jets Winnipeg
Mittwoch 14.04.2021
Boston Bruins Boston
- : -
Buffalo Sabres Buffalo
Washington Capitals Washington
- : -
Philadelphia Flyers Philadelphia
Nashville Predators Nashville
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Dallas Stars Dallas
- : -
Florida Panthers Florida
New Jersey Devils New Jersey
- : -
New York Rangers NY Rangers
Toronto Maple Leafs Toronto
- : -
Calgary Flames Calgary