Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern ConferenceRed Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"

Moritz Seider von den Detroit Red Wings hat die Play Offs im Blick.Moritz Seider von den Detroit Red Wings hat die Play Offs im Blick.
Lesedauer: ca. 3 Minuten

Während in den meisten europäischen Ligen die Play Offs auf den finalen Showdown zusteuern, steht in der NHL noch die Hauptrunde kurz vor dem Abschluss. In der Western Conference stehen alle Teilnehmer fest, im Osten ist es hingegen so spannend wie wohl seit Jahren nicht mehr. Mittendrin: Moritz Seider mit den Detroit Red Wings. Doch der Reihe nach: Zwei Play Off-Plätze sind in der Eastern Conference noch zu vergeben. 

Die besten Chancen haben die New York Islanders. Sie stehen mit 90 Punkten auf dem dritten Platz der Metropolitan Division, sind aber noch nicht durch. Auf dem zweiten Wildcard-Platz - der erste geht in jedem Fall an Ex-Meister Tampa Bay Lightning - stehen aktuell die Washington Capitals mit 87 Punkten, direkt gefolgt von den Detroit Red Wings, die gleich viele Zähler aus dem Konto haben. Beide haben auch noch zwei Spiele zu absolvieren. Hinter der Mannschaft von Mo Seider kommt das Pennsylvania-Duo aus Philadelphia und Pittsburgh. Die Flyers haben 87 Zähler auf dem Konto, aber nur noch ein Spiel absolvieren. Einen Punkt dahinter liegen die Penguins, die zwei Partien ausstehen haben. 

Die Detroit Red Wings treten in der kommenden Nacht zuhause gegen die Montreal Canadiens an, ehe sie am folgenden Tag zum Rückspiel in Quebecs Metropole reisen müssen. Ebenfalls heute nacht duellieren sich die Pittsburgh Penguins mit den Nashville Predators, bevor sie am letzten Hauptrundenspieltag in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf die New York Islanders treffen. Die Islanders spielen im gleichen Rhythmus: Sie treffen heute nacht auf die New Jersey Devils, deren Sommerpause quasi schon begonnen hat. Gewinnen sie dieses Derby, stehen sie definitiv in den Play Offs. Die Washington Capitals spielen heute nacht auf eigenem Eis gegen die Boston Bruins, die ihrerseits mit den Florida Panthers im Fernduell um den ersten Platz in der Atlantic Division stehen. Nur 24 Stunden später steht für die US-Hauptstädter das Derby bei den Philadelphia Flyers auf dem Programm. 

Mit so vielen Spielen und so vielen Unbekannten in der Gleichung - auch durch einige direkte Duelle der verbliebenen Konkurrenten untereinander - sind zahllose Konstellationen denkbar. Daher lohnt es sich, bei den Fakten zu bleiben und einen Blick auf die Regeln zu werfen, die im Falle des Punktegleichstands gelten. Die erste Instanz der weniger absolvierten Spiele und dem daraus resultierenden besseren Punkteschnitt fällt hier nicht ins Gewicht, weil alle Mannschaften am Ende 82 Spiele absolviert haben werden. 

Dann machen zunächst die "Regulation Wins" - also Siege nach regulärer Spielzeit - den Unterschied. Hier liegen beispielsweise die Caps mit 30:27 vorn gegenüber den Red Wings und stehen deshalb bei gleicher Anzahl von Punkten und Spielen derzeit "über dem Strich" - trotz einer Tordifferenz von -40 gegenüber +2 bei den Red Wings. Für europäische Augen durchaus gewöhnungsbedürftig. 

Danach folgen als Kriterium die Siege nach 60 Minuten oder in der Verlängerung ("ROW"), als Nächstes schlichtweg alle Siege, inklusive derer nach Penaltyschießen. Sollte das immer noch keinen Vorteil für eine der beteiligten Mannschaften bringen, werden die Punkte gezählt, die die Mannschaften in Duellen gegeneinander geholt haben. Das gilt auch bei mehr als zwei Mannschaften. Ebenfalls eine Besonderheit der NHL: Spielen Mannschaften dreimal im Laufe einer Saison gegeneinander, fließt das erste Heimspiel der Mannschaft, die zweimal auf eigenem Eis antreten durfte, nicht in die Wertung ein. Erst danach kommen die Tordifferenz und die Zahl der geschossenen Tore zum Einsatz.

Doch grau ist alle Theorie - die Wahrheit liegt auf dem Eis. Und da sind Siege die beste Methode, um doch noch "Last Minute" in die Endrunde einzuziehen. Und wer auch immer sich am Ende durchsetzt, eines dürfte klar sein: Diese Mannschaften sollten keine Startprobleme in den am 22. April beginnenden Play Offs haben, denn für sie ist seit Wochen irgendwie jede Partie ein Spiel 7.


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
3:2-Auswärtssieg in Vancouver in Spiel 7
Die Edmonton Oilers ziehen ins Conference Final ein

Mit einer dominanten Leistung holen sich die Edmonton Oilers Spiel 7 in Vancouver....

Leon Draisaitl gelingt historischer 100. Playoff-Punkt
Edmonton Oilers erzwingen Spiel 7 gegen Vancouver

Die Edmonton Oilers haben die Nerven in Spiel 6 behalten und feierten einen klaren 5:1-Erfolg vor heimischer Kulisse gegen die Vancouver Canucks und glichen damit di...

Saisonaus für Boston und Colorado
Florida Panthers und Dallas Stars ziehen ins Halbfinale ein

Die Florida Panthers haben das Finale der Eastern Conference komplettiert und treffen dort auf die New York Rangers, die Dallas Stars müssen hingegen noch auf den Ge...

Stanley Cup-Sieger 2019 mit St. Louis Blues
Craig Berube neuer Head-Coach der Toronto Maple Leafs

Die Toronto Maple Leafs haben Meistertrainer Craig Berube verpflichtet, der das kanadische Traditionsteam zum Erfolg führen soll. ...

3:2-Serienführung für die Vancouver Canucks
Oilers kassieren Last Minute-Knockout, Chris Kreider schießt New York in die nächste Runde

Den Vancouver Canucks fehlt damit nur noch ein Sieg zum Einzug in die nächste Runde, die New York Rangers stehen im Finale der Eastern Conference. ...

Sechs Monate Sperre für Valeri Nichushkin
Colorado Avalanche wendet das Saison-Aus ab

Mit einem überzeugenden 5:3-Auswärtssieg hat Ex-Meister Colorado Avalanche seine Saison um mindestens ein Spiel verlängert....

Playoff-Topscorer Leon Draisaitl mit Tor und Vorlage
Edmonton schafft Serienausgleich, Boston wendet Saisonaus vorerst gegen Florida ab

Die Edmonton Oilers haben in Spiel 4 zunächst eine 2:0-Führung verspielt, bevor sie noch mit dem Siegtreffer in der Schlussminute die Serie gegen Vancouver ausgliche...

Hurricanes mit vier Treffern im Schlussabschnitt
Carolina wehrt zweiten Matchball der Rangers ab, Dallas nur noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt

Während die New York Rangers auch den zweiten Matchball hintereinander gegen die Carolina Hurricanes nicht nutzen konnten, stehen die Dallas Stars im Duell mit den C...

Leon Draisaitl nun Playoff-Topscorer
Bittere Niederlage für Edmonton in Spiel 3 gegen Vancouver, Florida fehlt nur noch ein Sieg gegen Boston

Während den Edmonton Oilers eine ungewohnte Abschlussschwäche zum Verhängnis in Spiel 3 wurde, konnten sich die Florida Panthers drei Matchbälle zum Einzug in das Pl...

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Dienstag 21.05.2024
Vancouver Canucks Vancouver
2 : 3
Edmonton Oilers Edmonton
Donnerstag 23.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Freitag 24.05.2024
Dallas Stars Dallas
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Samstag 25.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Sonntag 26.05.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Dallas Stars Dallas
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Dienstag 28.05.2024
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Dallas Stars Dallas
Mittwoch 29.05.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Donnerstag 30.05.2024
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Dallas Stars Dallas
Freitag 31.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Dallas Stars Dallas
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter