Aus den Phoenix Coyotes werden die Arizona CoyotesNamensänderung in der NHL

Aus den Phoenix Coyotes werden die Arizona CoyotesAus den Phoenix Coyotes werden die Arizona Coyotes
Lesedauer: ca. 1 Minute

Es scheint, als würden die neuen Besitzer der Wüstenhunde das Schiff langsam auf Kurs bringen. Ende 2009 beschloss ein Gericht, der Franchise die Eigentümerrechte zu entziehen. Das bankrotte Team wurde danach von der Liga verwaltet. Damit machte die NHL dem kanadischen Investor Jim Balsillie einen Strich durch die Rechnung, der das Team nach Kanada holen wollte.

Die NHL suchte dann einige Jahre neue Besitzer und fand diese im August 2013 in der Investorengruppe „Ice Arizona“. Diese versicherte der NHL, dass sie das Team im Bundesstaat Arizona lassen wollen; schon damals gab es erste Vermutungen das dass Team umbenannt werden könnte. Nun haben die Besitzer diese Vermutungen bestätigt.

Alles bleibt erstmal beim Alten, nur der Name ändert sich und es werden neue Schulteraufnäher das Trikot der kommenden Saison zieren.  Die Besitzer wollen mit dieser Namensänderung ein breiteres Publikum ansprechen. Denn die Phoenix Coyotes spielen schon seit 2003 nicht mehr in Phoenix, sondern in Glendale – eine Stadt, die direkt an Phoenix grenzt. Seit Jahren finanzierte die Stadt Glendale nun auch schon die Coyotes mit und unter den neuen Besitzern wird Glendale nun 15 Millionen Dollar in den nächsten 15 Jahren an das Team bezahlen, dafür bekommt es aber auch rund neun Millionen Dollar durch Namensrechte, Tickets und andere Einnahmen zurück. Dafür nennt man das Team nun um in Arizona Coyotes.

Übrigens: Falls die Investoren ein zu großes Minus-Geschäft mit den Coyotes machen, können die Besitzer innerhalb der nächsten fünf Jahre das Team wieder abgeben.

Draisaitl und McDavid erreichen Meilensteine
Tim Stützle erzielt seinen ersten Hattrick in der NHL

Meilenstein-Abend in der NHL: Tim Stützle gelingt ein historischer Hattrick, Connor McDavid zieht mit Mario Lemieux und Jaromir Jagr gleich, Leon Draisaitl erreicht ...

5:3-Sieg bei den Vancouver Canucks
Edmonton Oilers ziehen in die Play-offs ein

Dominik Kahun trifft, Leon Draisaitl steuert zwei Assists zur großen Connor McDavid-Show bei: Der Kapitän der Oilers war an vier von fünf Toren beteiligt....

Erfolgreiches Comeback nach Corona-Pause
Grubauer meldet sich mit Shutout-Sieg zurück

Die Colorado Avalanche siegen nach der Rückkehr von Nationaltorhüter Philipp Grubauer, Mikko Rantanen und Joonas Donskoi, nachdem zuvor drei Partien verloren gingen....

Offensiv-Feuerwerke in der Central Division
Thomas Greiss rettet Detroit gegen Columbus einen Punkt

​Verhaltener Jubel in Detroit: Der Aufwärtstrend hält an. Trotzdem war es aus Sicht der Red Wings ärgerlich, dass es im Duell des Letzten gegen den Vorletzten in der...

Zwei Zähler bei wichtigem Oilers-Sieg in Winnipeg
488 Punkte: Leon Draisaitl knackt den Rekord von Marco Sturm

Connor McDavid erzielt den neunten Hattrick seiner Karriere. Die Oilers ziehen in einem vorgezogenen Play-off-Spiel an den Jets vorbei auf Rang zwei der North Divisi...

Rieder-Assist bei Achtungserfolg der Buffalo Sabres
Sturm mit Siegtor bei sechstem Sieg in Folge mit Minnesota

Die Minnesota Wild sind nur noch einen Punkt vom vorzeitigen Playoffeinzug entfernt und könnten sogar noch in den Kampf um den Divisionstitel eingreifen. ...

Colorado löst Play-off-Ticket
Stützle trifft gegen Vancouver, Greiss lässt die Dallas Stars verzweifeln

Marc Michaelis von den Vancouver Canucks konnte im direkten Duell mit Tim Stützle bei nur drei Minuten Eiszeit kaum Akzente setzen....

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 09.05.2021
Edmonton Oilers Edmonton
4 : 3
Vancouver Canucks Vancouver
Nashville Predators Nashville
3 : 1
Carolina Hurricanes Carolina
Minnesota Wild Minnesota
4 : 3
Anaheim Ducks Anaheim
New York Islanders NY Islanders
5 : 1
New Jersey Devils New Jersey
Washington Capitals Washington
2 : 1
Philadelphia Flyers Philadelphia
Florida Panthers Florida
5 : 1
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
Columbus Blue Jackets Columbus
5 : 4
Detroit Red Wings Detroit
Vegas Golden Knights Vegas
4 : 1
St. Louis Blues St. Louis
Los Angeles Kings Los Angeles
2 : 3
Colorado Avalanche Colorado
San Jose Sharks San Jose
4 : 5
Arizona Coyotes Arizona
Winnipeg Jets Winnipeg
2 : 4
Ottawa Senators Ottawa
Toronto Maple Leafs Toronto
3 : 2
Montréal Canadiens Montréal