Auch Sulzer wechselt zu den Canucks

Alexander Sulzer läuft künftig für die Vancouver Canucks auf. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)Alexander Sulzer läuft künftig für die Vancouver Canucks auf. (Foto: Carsten Schürenberg - www.stock4press.de)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der aus Kaufbeuren stammende Abwehrspieler war erst Ende Februar von den Nashville Predators zu den Panthers gegen einen Draft Pick getauscht worden. Für Nashville brachte es Sulzer in der zurückliegenden Saison auf 31 Spiele, erzielte dabei ein Tor und drei Vorlagen. Für Florida lief er nur neunmal auf und erzielte dabei einen Vorlagenpunkt.

Sulzer stammt aus dem Nachwuchs des ESV Kaufbeuren und kam in der Saison 2002/03 zu ersten DEL-Einsätzen bei den Hamburg Freezers. Zur Spielzeit 2003/04 wechselte er zu den Düsseldorfer EG Metro Stars und war mit einer Förderlizenz für den EV Duisburg ausgestattet; mit den Füchsen schaffte er in den Play-offs 2004/05 den DEL-Aufstieg. Schnell etablierte er sich jedoch bei der DEG. Zur gleichen Zeit wurde Sulzer auch Nationalspieler und hat unter anderem an zwei Olympischen Spielen teilgenommen.

2007 ging er nach Nordamerika und spielte zunächst für die Milwaukee Admirals in der American Hockey League. In der Saison 2008/09 folgten die ersten Einsätze für die Nashville Predators in der National Hockey League.

Erst vor kurzem wechselt mit Marco Sturm von den Washington Capitals ein weiterer Deutscher zu den Canucks. Christian Ehrhoff dagegen verließ Vancouver und spielt nun für die Buffalo Sabres.