Asia Leage Icehockey (AL) meets NHL

Lesedauer: ca. 2 Minuten

Interessante Nachrichten gibt es vor dem Start der Asia

Leage Icehockey (AL) an diesem Wochenende aus Peking. Die San Jose Sharks sind

neuer Kooperationspartner des nunmehr einzigen chinesischen Teams in der AL, in

der insgesamt 7 Teams aus Japan, Südkorea spielen.

Wie heute auf der Webseite der Liga bekannt gegeben wurde,

werden die San Jose Sharks drei Trainer und fünf Spieler nach Peking entsenden.

Namen wurden allerdings noch nicht genannt, so dass die Gerüchte- und

Spekulationsküche hiermit eröffnet ist.

Das im vergangen Jahr nach dem Teameigner Hosa benannte Team

wird ab sofort unter dem Namen „China Sharks“ geführt und besteht aus einer

Auswahl an Spielern der beiden chinesischen Teams, die im vergangenen Jahr in

der AL gespielt haben. In der vergangenen Saison hatte das Team aus Peking auf

Spieler aus Tschechien gesetzt, allerdings nur den vorletzten Platz vor dem

chancenlosen und jetzt aufgelösten Team aus Changchun. In der Saison 2005/2006

war das Team unter Leitung einer schwedischen Investorengruppe unter dem Namen

„Nordic Vikings“ mit einer großen Zahl an skandinavischen Spielern gestartet

und hatte die Play-Offs erreicht. Allerdings zog sich der Investor angesichts

nicht ausreichender Sponsoreneinnahmen kurz vor der vergangenen Saison zurück.

Der Deal mit den San Jose Sharks wurde laut einem Bericht

der Zeitung China Daily mit dem Chinisischen Wintersportverband direkt

geschlossen. Dessen Vize-Chef Li Lan sagte der Zeitung: „Es ist das erste Mal,

dass wir Hilfe aus der NHL erhalten, aber man kann sagen, dass die

Unterstützung in unserer bisher schwierigsten Phase kommt.“ Der Verband erhofft

sich von der Kooperation eine Verbesserung der sportlichen Konkurrenzfähigkeit

und eine Steigerung der Popularität der gesamten Sportart.

Der CEO der San Jose Sharks, Gregory Jamison, sagte er

Zeitung, dass er wünche, dass Eishockey in China wachsen würde und einen

Stellenwert wie Basketball und Fußball erreichen solle. Verbunden ist die

Unterstützung aus San Jose mit einem Jugend Programm. Jamison sprach von einem

Fundament, dass die Kooperation für das Eishockey in China legen könnte.

IIHF-Vize-Präsident Shoichi Tomita sagte, dass er sich wie

in einem Traum vorkomme, da die NHL für Eishockeyspieler in Asien eine andere

Welt sei.

Die Welt scheint durch die Entscheidung der San Jose Sharks

etwas kleiner geworden zu sein.

Die China Sharks haben ihr erstes Spiel am Samstag, 29.

September. Es wird spannend zu beobachten, wer dann für die Sharks auflaufen

wird.

Torsten Weidemann, Peking

Tobias Rieder muss bei Sabres-Niederlage zuschauen
Washington stürmt an die Spitze der East-Division, Tampa Bay verliert

Anthony Mantha traf gleich beim Debüt für den neuen Arbeitgeber, zwei nachverpflichtete Bruins-Spieler und Dave Rittich im Tor der Leafs spielten direkt gegen die al...

Trade Deadline in der NHL
Die Spitzenteams rüsten sich mit neuen Kräften für die Play Offs

Es war eine eher ruhige Trade Deadline in diesem Jahr am gestrigen Montag, dennoch haben einige große Namen in letzter Minute noch den Club gewechselt....

Sieg Nummer 484
Marc-Andre Fleury zieht mit Ed Belfour gleich

Jake Guentzel erzielte einen Hattrick für die Pittsburgh Penguins, die Washington Capitals deklassieren die Boston Bruins....

Gemischte Bilanz für die deutschen Spieler
Stützle und Draisaitl verlieren, Greiss und Sturm punkten mit ihren Teams

Die Edmonton Oilers und die Ottawa Senators verlieren ihre Derbys, Thomas Greiss hingegen feiert seinen vierten Saisonsieg....

Vier Punkte für Draisaitl und McDavid bei 4:2-Sieg gegen Ottawa und Stützle
Draisaitl lässt mit Hattrick Edmonton jubeln, Grubauer nach sieben Gegentoren ausgewechselt

Die Edmonton Oilers konnten einen 4:2-Sieg gegen die Ottawa Senators feiern. Die beiden Superstars Connor McDavid und Leon Draisaitl sind dabei an allen Toren beteil...

Wieder Sechs-Punkte-Spiel von Mika Zibanejad
Senators verlieren knapp gegen Toronto, Red Wings gehen in Nashville unter

Während Philipp Grubauer im Tor der Colorado Avalanche einen ruhigen Abend verlebte und sehr solide spielte, musste Thomas Greiss im Kasten der Detroit Red Wings nac...

Rekord-Pleite für die Buffalo Sabres
Nico Sturm erzielt den Siegtreffer für Minnesota Wild

Während Nico Sturm das entscheidende Tor gegen die Anaheim Ducks erzielte, hatten Tobias Rieder und Leon Draisaitl keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen. ...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 18.04.2021
Minnesota Wild Minnesota
5 : 2
San Jose Sharks San Jose
Dallas Stars Dallas
5 : 1
Columbus Blue Jackets Columbus
Carolina Hurricanes Carolina
3 : 1
Nashville Predators Nashville
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
3 : 5
Florida Panthers Florida
Detroit Red Wings Detroit
0 : 4
Chicago Blackhawks Chicago
Arizona Coyotes Arizona
3 : 2
St. Louis Blues St. Louis
Winnipeg Jets Winnipeg
0 : 3
Edmonton Oilers Edmonton
Boston Bruins Boston
6 : 3
Washington Capitals Washington
New Jersey Devils New Jersey
3 : 5
New York Rangers NY Rangers
Anaheim Ducks Anaheim
2 : 5
Vegas Golden Knights Vegas
Buffalo Sabres Buffalo
4 : 2
Pittsburgh Penguins Pittsburgh