Anthony Cirelli schießt Tampa Bay Lightning ins Stanley Cup-Finale Spiel 1 der Finalserie am Samstag

Anthony Cirelli sorgte mit seinem Treffer in der Verlängerung für die Entscheidung zugunsten von Tampa Bay Lightning. (dpa / picture-alliance / ASSOCIATED PRESS | JASON FRANSON)Anthony Cirelli sorgte mit seinem Treffer in der Verlängerung für die Entscheidung zugunsten von Tampa Bay Lightning. (dpa / picture-alliance / ASSOCIATED PRESS | JASON FRANSON)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tampa Bay Lightning – New York Islanders 2:1 (OT)

Playoff-Stand: 4:2

Etwas mehr als 73 Minuten waren gespielt, als der Knock-Out für die Islanders kam. Tampas Anthony Cirelli schoss die Scheibe tief ins Drittel der New Yorker, ging hinterher und versuchte, sie in der rechten Ecke zu erobern. Barclay Goodrow kam ihm zu Hilfe, fuhr mit dem Puck am Schläger hinter das Tor und passte ihn auf – Anthony Cirelli, der vor dem Tor der Islanders in Position gelaufen war. Cirelli drückte die Scheibe direkt Richtung Tor, traf den linken Pfosten, von dort trudelte der Puck auf der Linie entlang und schließlich vom Schoner von Islanders-Keeper Semyon Varlamov ins Tor zur Entscheidung. Nach einer kurzen Verzögerung setzte der große Jubel auf Seiten der Lightning ein, während die Islanders geschlagen das Eis verließen. So etwas nennt man wohl Scheibenglück! Das aber hatten die Islanders im vorangegangenen Spiel auch, als Bolts-Verteidiger Shattenkirk über die Scheibe semmelte und dadurch den entscheidenden Konter in der Verlängerung ermöglichte.

>> Hier geht`s zum exklusives Quotenboost zu Spiel 1 der Stanley Cup Serie <<

Damit zieht der Meister von 2004 erstmals seit fünf Jahren wieder ins Finale ein. Dort trifft das Team aus Florida auf die Dallas Stars. Spiel 1 steigt in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

Wie eng Glück und Pech in der Verlängerung beieinander liegen, zeigte Brock Nelson nach rund zweieinhalb Minuten in der Verlängerung, als er in Unterzahl alleine auf Tampas Schlussmann Vasilevsky zulief, aber nur dessen Schulter traf. Der russische Torwart ist ohnehin ein sehr gutes Beispiel dafür, wie robust diese Mannschaft ist. In den diesjährigen Playoffs hat Vasilevsky nach einer Niederlage kein einziges Mal die nachfolgende Partie verloren – und seine Werte in diesen Spielen verdienen das Prädikat Extraklasse: Nur 1,32 Gegentore kassierte er im Schnitt und fing dabei mehr als 94 Prozent aller Schüsse auf seinen Kasten. Das ist das Holz, aus dem Champions geschnitzt sind!

Champions der Eastern Conference sind sie jedenfalls und haben diesen Erfolg auch zumindest ein bisschen genossen: Sie haben den gängigen Aberglauben ignoriert und die „Prince of Wales“-Trophäe berührt. Die Dallas Stars hatten den Pokal der Western Conference nicht angefasst. Beginnt damit schon das Psycho-Spiel? „Seht her, liebe Stars, wir pfeifen auf den Aberglauben! Wir sind gut genug und besiegen Euch trotzdem!“ Eine erste Antwort darauf werden wir am frühen Sonntagmorgen haben.

>> Hier geht`s zum exklusives Quotenboost zu Spiel 1 der Stanley Cup Serie <<

Tore:

0:1 Devon Toews (Lee | Barzal) 4:15


1:1 Victor Hedman (Cernak | Kucherow) 6:28


2:1 Anthony Cirelli (Goodrow | Killorn) 73:18

 

Fleury soll bei den Golden Knights bleiben
Alex Pietrangelo unterschreibt 60-Millionen-Dollar-Vertrag in Las Vegas

Nach Taylor Hall ist mit dem Kapitän der St. Louis Blues nun auch der andere ganz große Name weg vom Free Agent-Markt. ...

Saad und Zadorov tauschen die Teams
Buffalo Sabres schnappen sich Taylor Hall

Die Buffalo Sabres gewinnen das Rennen um den begehrtesten Stürmer am Free Agent-Markt. Brandon Saad wechselt nach Colorado, während Nikita Zadorov im Tausch nach Ch...

Turbulenter Free Agent-Markt
Kevin Shattenkirk wechselt nach Anaheim, Braden Holtby nach Vancouver

Bei den Penguins geht das Aufräumen weiter, zwei große Namen sind noch ohne neuen Arbeitgeber. ...

Zweijahresvertrag für den deutschen Torhüter
Greiss wechselt zu den Detroit Red Wings

Thomas Greiss erhielt keinen neuen Vertrag bei den New York Islanders und hat als Free Agent nun mit den Detroit Red Wings einen neuen Verein zu verbesserten Konditi...

Der Landshuter unterzeichnet Jahresvertrag
Buffalo Sabres verpflichten Tobias Rieder

​Tobias Rieder wechselt in der National Hockey League abermals das Trikot. Der Landshuter spielt künftig für die Buffalo Sabres, bei denen er einen Jahresvertrag unt...

Free Agent-Markt in der NHL
Meister-Goalies sind zu haben, zwei Cup-Gewinner treten ab

In Pittsburgh wird nach der jüngsten Enttäuschung mit eisernem Besen gekehrt, in Ottawa möchte man die düsteren Jahre hinter sich lassen....

Shootingstar im Hockeyweb Instagram Live Interview
Lukas Reichel: „Das ist eine Riesensache! In einem Team mit meinem Idol“

Der 18-jährige Flügelspieler Lukas Reichel von den Eisbären Berlin wurde an Position 17 von den Chicago Blackhawks gezogen und startet früh sein NHL-Abenteuer – mit ...