Anthony Beauvillier erhält die New York Islanders am LebenSpiel 6: Tor nach 68 Sekunden in der Verlängerung

Anthony Beauvillier (r., #18) erzwang mit seinem Tor nach 68 Sekunden in der Verlängerung das alles entscheidende Spiel 7. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Franklin II)Anthony Beauvillier (r., #18) erzwang mit seinem Tor nach 68 Sekunden in der Verlängerung das alles entscheidende Spiel 7. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Frank Franklin II)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

New York Islanders - Tampa Bay Lightning 3:2 (OT)

Serienstand: 3:3

Exakt 35 Minuten und 13 Sekunden lang war die Saison der New York Islanders beendet: Dann traf Scott Mayfield mit einem platzierten Schuss über die linke Schulter von Andrej Vasilevskiy zum 2:2-Ausgleich für die Gastgeber. Und die letzten beiden Heimspiele der Isles boten das große Drama: War es in Spiel 4 die Parade von Verteidiger Ryan Pulock auf der Torlinie eineinhalb Sekunden vor der Schlusssirene, die den Sieg der Isles fixierte, so musste dieses Mal die Verlängerung die Entscheidung bringen. Und wie schon häufiger gesehen in dieser Endrunde, gab es auch in der vergangegen Nacht eine XXS-Overtime.

Gut eine Minute war gespielt, als die Islanders die Scheibe ins Drittel der Bolts schossen. Verteidiger Jan Rutta, der nach dem Cross-Check von Matt Barzal in Spiel 5 wieder einsatzfähig war, wollte sie über die Rundung rausspielen. Er erzeugte damit aber ein kurzes Hauen und Stechen in der rechten Ecke um den Puck. Zwar kamen die Bolts mit der Scheibe am Schläger aus diesem kleinen Knäuel heraus, aber Blake Coleman traf eine aus der Sicht des Meisters fatale Fehlentschiedung: Um das Spiel zu beruhigen passte er die Scheibe weg aus der Spielertraube in die Mitte - servierte sie damit aber perfekt auf die Kelle von Anthony Beauvillier. Der kanadische Stürmer der Islanders nahm dieses Präsent gerne an und versenkte den Puck mit einem platzierten Handgelenkschuss zum Serienausgleich ins Netz der Bolts.

Zuvor hatte Brayden Point, der im nunmehr neunten Spiel in Serie traf, sein Team per Abstauber nach 16 Minuten in Führung gebracht. Anthony Cirelli erhöhte im Mittelabschnitt per Alleingang nach Pass von Ondrej Palat auf 2:0 (33.). Doch nicht einmal zwei Minuten später verkürzte Jordan Eberle per Rückhandschuss - "lebenswichtig" aus Sicht der Isles, die damit mit nur einem Tor Rückstand ins Schlussdrittel gingen. Sie erzwangen den Ausgleich, überstanden kurz vor dem Ende ein Überzahlspiel der Bolts unbeschadet und belohnten sich für ihr meisterhaftes Vergessen: Die acht Gegentore aus Spiel 5, die fast zwei Spiele währende Torflaute, der Rückstand in Spiel 6 - alles haben sie abgehakt und hinter sich gelassen, dank Anthony Beauvillier.

Im Showdown morgen nacht, der wieder in Florida steigt, sollten sie es allerdings nicht mehr darauf ankommen lassen, denn das Glückskonto scheint nicht mehr viel Dispo-Spielraum zu haben. Für Tampa besonders unglücklich: Es ist derzeit nicht klar, ob Nikita Kucherov in der siebten Partie dabei sein kann. Spiel 6 war für ihn nach nur einer Schicht beendet. Während dieser kurzen Zeit kassierte er einen ungeahndeten Cross-Check von Scott Mayfield und kollidierte mit Matt Barzal. Der russische Top-Scorer danach musste in die Kabine gebracht werden und kehrte nicht mehr auf das Eis zurück. Nähere Informationen zu seiner Verletzung gab es keine, es scheint sich aber um den rechten Arm oder die rechte Schulter zu handeln.


Die geilste Zeit des Jahres! Alle Playoffspiele der PENNY DEL siehst du LIVE nur bei MagentaSport!   🤩📺🏒

💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 zum Turnierpass   🥅
Play Off-Entscheidung gefallen
Trotz Drama-Sieg in Montreal: Detroit Red Wings verpassen die Endrunde

Der Ausgleich in letzter Sekunde der regulären Spielzeit hilft den Red Wings nicht, weil im Parallelspiel Flyers-Coach Tortorella eine folgenschwere (Fehl-)Entscheid...

Play Off-Entscheidung vertagt
Detroit Red Wings gewinnen Overtime-Drama gegen Montreal - die Konkurrenz zieht aber nach

Die New York Islanders qualifizieren sich für die Endrunde, die Philadelphia Flyers sind so gut wie aus dem Rennen....

Red Wings treffen noch zweimal auf die "Habs"
Ausblick vor dem Foto-Finish in der Eastern Conference

Fünf Teams sind noch in der Verlosung für die letzten beiden Endrunden-Plätze der Eastern Conference - Hockeyweb gibt einen Ausblick auf die nächsten Tage....

Verlagerung nach Salt Lake City wird immer konkreter
Spieler der Arizona Coyotes angeblich schon über Umzug informiert

​Es wird immer konkreter: Wie Sportsnet und ESPN melden, ist der Umzug der Arizona Coyotes nach Salt Lake City nur noch eine Formsache, denn: Die Spieler des NHL-Tea...

Sidney Crosby erreicht 1000-Assists-Marke
Detroit Red Wings verlieren nach Verlängerung in Pittsburgh

Die Penguins springen damit auf den letzten Wildcard-Platz, weil die Sabres den Erzrivalen aus Washington bezwingen....

Ohne Connor McDavid
Edmonton Oilers besiegen Meister Vegas Golden Knights

Mit einem Sieg gegen die Chicago Blackhawks wahren die St. Louis Blues ihre Chance auf die Play Offs....

Ryan Smith fragt per X bereits nach Teamnamen
Auf dem Weg nach Salt Lake City – Ende der Arizona Coyotes steht bevor

​Als Ryan Smith, der mit seiner Ehefrau Ashley Eigner des Basketball-Teams Utah Jazz in der NBA ist, am 8. April per X, dem einstigen Twitter fragte, welchen Namen s...

Maksymilian Szuber feiert NHL-Debüt
Detroit unterliegt im direkten Duell mit Washington - Buffalo nach Niederlage aus dem Rennen

An einem Spieltag mit viel Geschichte und vielen Geschichten fallen weitere Entscheidungen im Kampf um die letzten Play Off-Plätze....

Sprung auf den Wildcard-Platz
Detroit Red Wings besiegen Buffalo Sabres - und profitieren von Senators-Sieg

Tim Stützle muss wegen einer Verletzung pausieren, dennoch entführen die Sens zwei Punkte aus Washington. ...