Alex Ovechkin schießt sein 50. Tor

Alex Ovechkin schießt sein 50. TorAlex Ovechkin schießt sein 50. Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Alexander

Ovechkin ist der erste Spieler der diesjährigen NHL-Saison, der die

50-Tore-Marke erreicht hat – und bleibt eventuell der einzige. Am vergangenen

Dienstag beim 3:0-Sieg gegen Florida war der Russe noch leer ausgegangen, im

gestrigen Spiel gegen Tampa Bay war er hoch motiviert und erzielte ein

sehenswertes Tor gegen Mike McKenna beim 5:2-Auswärtssieg der Caps. Dazu legte

Ovechkin noch zweimal auf, während Verteidiger Mike Green seine Saisontore 26

und 27 schoss. Washington hat jetzt nur noch vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer

Boston Bruins (verloren gestern zuhause gegen Los Angeles mit 2:3 in der Verlängerung) in der Eastern Conference. Möglicherweise bleibt Ovechkin der

einzige Spieler in dieser Saison, dem 50 Tore gelingen: Ihm folgt derzeit Zach

Parise (New Jersey) mit 41 Treffern bei noch zwölf ausstehenden Spielen seines

Teams.

 

Immer

dünner wird die Luft dagegen für die Montréal Canadiens im Osten: Nach dem 4:5

gegen Ottawa droht dem Traditionsklub in der 100. Saison ein frühzeitiges

Saisonende vor dem Beginn der Play-Offs. Nur noch ein Punkt trennt das Team vom

Tabellenneunten Florida Panthers, die gestern 3:1 gegen Toronto gewinnen und

damit alle Vergleiche gegen die Maple Leafs in dieser Saison (vier

Aufeinandertreffen) für sich entscheiden konnten. Zuvor hatten die Panthers

viermal in Folge verloren.

 

Mit einem

3:0 gegen St. Louis fuhren die Vancouver Canucks ihren elften Heimsieg in Folge

ein und stellten dabei einen neuen Klubrekord auf. Alex Burrows, Mason Raymond

und Henrik Sedin schossen die Tore, Roberto Luongo stand zum sechsten Mal in

dieser Saison im Tor ohne einen Gegentreffer zu kassieren.

 

Einen

höchst wichtigen Sieg landeten die Anaheim Ducks mit dem 3:2-Shootout-Erfolg

gegen die Phoenix Coyotes. Bobby Ryan markierte den entscheidenden Treffer und

hält sein Team damit im Rennen um einen Play-Off-Platz: Der Abstand auf die Ränge

acht und neun beträgt nun drei Punkte. Auf den siebten Platz vorgeschoben haben

sich die Edmonton Oilers mit einem deutlichen 8:1 über die Colorado Avalanche,

die offenbar aufgegeben hat und nun ihre Chance sucht, so weit hinten wie

möglich in der Tabelle abzuschließen, um beim kommenden Draft möglichst weit

vorne auswählen zu können. (Patrick Bernecker)


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
NHL am Sonntag
Oilers auf Formsuche: Erneute Niederlage für Draisaitl

...

Red Wings sichern erneut einen deutlichen Sieg mit fünf Toren Vorsprung
Detroit feiert deutlichen Sieg unter Seiders Führung

...

NHL am Samstag
Draisaitls Oilers können im Angriff nicht überzeugen, während JJ Peterkas Sabres bei Auswärtsspiel glänzen

...

Stützle führt Senators zum Sieg, während Seider und Grubauer ebenfalls glänzen
Deutsche NHL-Spieler beeindrucken: Siege für Stützle, Seider und Grubauer

...

Auston Matthews gelingt 50. Saisontor so schnell wie keinem US-Amerikaner zuvor in der NHL
Knappe Overtime-Niederlage für Leon Draisaitl mit Edmonton nach Aufholjagd gegen Boston

Während die Edmonton Oilers sich trotz eines 1:4-Rückstands noch in die Verlängerung retten und dort den Boston Bruins unterliegen, darf JJ Peterka mit den Buffalo S...

NHL Ergebnisse von Mittwoch
Stützles Treffer reicht nicht: Senators unterliegen den Panthers nach Verlängerung

Tim Stützles Treffer reicht nicht: Ottawa Senators erleiden nach Verlängerung die 30. Niederlage der Saison gegen die Florida Panthers, während in der NHL weitere en...

17 Tore: "Tag der offenen Tür" in Minnesota
Leon Draisaitl gewinnt mit Edmonton, Moritz Seider mit Detroit

Auch Tim Stützle war mit seinen Ottawa Senators erfolgreich - für Buffalo, San Jose und Chicago gab es erneut nichts zu gewinnen....

Spektakulärer 6:5-Overtime-Erfolg nach 1:4-Rückstand vor 79.690 Zuschauer
NHL-Stadium Series: Rangers krönen Aufholjagd bei Outdoor-Game gegen Lokalrivale Islanders

Die New York Rangers feiern den siebten Sieg in Folge und bleiben auch nach dem fünften Freiluftspiel der Vereinsgeschichte ungeschlagen. Die Pittsburgh Penguins zog...

Der 23-jährige Torhüter glänzt mit 45 Paraden
Stadium Series: Deutsch-Kanadier Nico Daws lässt New Jersey beim Freiluftspektakel vor 70.328 Fans jubeln

Leon Draisaitl und Moritz Seider hatten mit je zwei Vorlagen erheblichen Anteil an den Erfolgen ihrer Teams. Ein Tor und eine Vorlage von Tim Stützle reichte nicht, ...