Abeltshauser mit einer Hand am Memorial CupDie Deutschen in Nordamerika

Für Korbinian Holzer ist die Saison beendet. (Foto: Doug Westcott)Für Korbinian Holzer ist die Saison beendet. (Foto: Doug Westcott)
Lesedauer: ca. 1 Minute

AHL

Korbinian Holzer – Toronto Marlies / Toronto Maple Leafs (3 Sp, 0 T, 0 A, 0 P)
Toronto Marlies – Rochester Americans 3:0 (6:3, 2:0,3:2,)
Toronto Marlies – Grand Rapids Griffins 2:4 
(0:7, 4:2, 4:5, 1:4, 4:1, 3:4)

Etwas hin und her ging es in der Serie zwischen die Toronto Marlies und den Grand Rapids Griffins. Zwar führten die Griffins bereits mit 3:1, doch konnten die Marlies Spiel fünf mit einem 4:1-Sieg für sich entscheiden. In dieser Partie stand Korbinian Holzer allerdings nicht auf dem Eis. Erst wieder in der nächsten Partie – und führten die Marlies bis zum letzten Drittel auch mit 3:1, doch dann kassierten sie innerhalb von 32 Sekunden den Ausgleich. Fünf Minuten vor Ende schossen sich die Griffins mit dem 4:3 in die nächste Runde.

QMJHL – Memorial Cup

Konrad Abeltshauser – Halifax Mooseheads /San Jose Sharks (3 Sp. 0 Tore, 2 Assist, 2 Punkte)
Portland Winterhawks – Halifax Mooseheads 4:7
Saskatoon Blades – Halifax Mooseheads 5:2
Halifax Moosheads – London Knights 9:2

Gegen die Portland Winterhawks starteten die Mooseheads mit einem Ausrufezeichen in den Memorial Cup. 7:4 gewannen die Elchköpfe gegen den Meister aus der Western Hockey Leauge. Konrad Abeltshauser gab eine Vorlage zum 5:3 durch Nathan Mackinnon.

Als Ausrutscher und Überraschung konnte die 2:5-Niederlage im zweiten Spiel gegen den Ausrichter des Turniers angesehen werden. Die Saskatoon Blades feierten an diesem Abend auch den einzigen Sieg im Turnier, unterlagen sie doch gegen alle anderen Teilnehmer. Mit dieser Niederlage standen die Mooseheads im letzten Spiel gegen die London Knights unter Zugzwang. Und anscheinend läuft es dann am besten. 9:3 gewannen die Mooseheads gegen den Meister aus der Ontario Hockey League, der zuvor Mathias Niederberger und die Barrie Colts aus den Play-offs geworfen hatte. Mann des Abends war Martin Frk, der Tscheche schoss drei Tore und legte eines vor.

Als die Partie Saskatoon Blades – Portland Winterhawks auf dem Spielplan stand, musste Portland dieses Spiel gewinnen, damit die Mooseheads direkt ins Finale des Memorial Cups einziehen. Hätten die Blades gewonnen, so hätten die Mooseheads über den „Tiebreaker“, also das Halbfinale, den Einzug perfekt machen müssen. Doch die Winterhawks gewannen mit 4:2. Somit spielten London und Saskatoon um die Plätze drei und vier und der Teilnahme am Halbfinalspiel. London dominierte das Spiel mit 6:1 und sicherte sich Platz drei vor den Saskatoon Blades. 

Im Halbfinale ging es dann noch mal gegen die Portland Winterhawks. In einem engen Spiel welches mit 2:1 endete, zogen die Hawks ins Memorial-Cup-Finale ein. Nun geht es heute Nacht um den Memorial Cup.


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....