6:1 - Stars fegen Oilers vom Eis

NHL: Mike Modano macht weiterNHL: Mike Modano macht weiter
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Nach der überraschenden Niederlage in Spiel 2 haben die Dallas Stars die Serie gegen die Edmonton Oilers dank eines 6:1 Sieges hochverdient ausgeglichen. Die Gäste gingen zwar in der siebten Minute in Führung, aber die Texaner drehten das Spiel noch vor der ersten Pause. Sergei Zubov und Scott Young in Überzahl, ließen die Fans jubeln, ehe wiederum Young auch noch auf 3:1 erhöhte. Im zweiten Drittel mussten die Zuschauer lange auf ein Tor warten, aber dafür bekamen sie in der 39.Minute schon mehr als die Vorentscheidung zu sehen, als Jason Arnott das 4:1 markierte. Im Schlussabschnitt begingen die frustrierten Oilers ein Foul nach dem anderen, so dass es kein Wunder war, dass die Stars noch zweimal trafen. Mike Modano und anschließend Ulf Dahlen, mit einem Powerplaytreffer, machten den 6:1 Erfolg perfekt. Beim letzten Gegentor war aber bereits nicht mehr Tommy Salo ( 24 Saves ) im Tor, sondern Jussi Markkanen ( 11 Saves ), der auch einen besseren Eindruck hinterließ. In den nächsten beiden Partien, die in Edmonton stattfinden, haben die Stars nun die Chance, sich zumindest ihren Heimvorteil zurückzuholen.

Gleiches hat Philadelphia in Toronto vor. Am Freitag konnten die Flyers nach der unnötigen Niederlage von Spiel 1 die Serie gegen die Leafs erst einmal ausgleichen. Bei 36:17 Torschüssen konnten sie ihre Dominanz in einen Sieg um setzten, wozu diesmal auch Roman Cechmanek beitrug. Schon im ersten Abschnitt gerieten die Leafs bei 5:15 Schüssen und 0:2 Toren klar auf die Verliererstraße. Simon Gagne und Jeremy Roenick erzielten die wichtigen Tore für das Team von Ken Hitchcock. In der 25.Minute verkürzte Alexander Mogilny, der nach zwei Spielen nun vier Treffer auf dem Konto hat, aber die Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Mark Recchi stellte den alten Abstand wieder her und John LeClair sorgte bereits in der 31.Minute für den Endstand von 4:1.

Trotz eines 0:1 Rückstandes siegten die New Jersey Devils noch mit 4:2 gegen die Boston Bruins. Glen Murray hatte den Außenseiter in der neunten Minute in Führung gebracht, aber Jeff Friesen und Brian Rafalski drehten die Partie zwischen der 15.und 20.Minute. In der 34.Minute gelang den Gästen durch ein Powerplaytor von Verteidiger Dan McGillis zwar noch einmal der Ausgleich, aber damit hatten die Bruins ihr Pulver verschossen. Martin Brodeur ( 24 Saves ) ließ keinen weiteren Treffer zu, während Steve Shields ( 26 Saves ) noch zweimal hinter sich greifen musste. Jamie Langenbrunner und Joe Nieuwendyk, die beide zuvor schon das 1:1 von Friesen vorbereitet hatten, schossen den Favoriten zum 4:2 Sieg. Ein gutes Spiel machte auch John Madden, der zwei Tore mit einleitete. Die Devils fahren nun mit einer komfortablen 2:0 Führung nach Boston, wo sie zumindest den vorentscheidenden dritten Sieg holen wollen.

Die Statistiken aller Spiele

Dallas Stars - Edmonton Oilers 6:1

0:1 Marty Reasoner ( 1, PP) (Eric Brewer, Ethan Moreau), 6:35

1:1 Sergei Zubov ( 1,PP) (Jason Arnott, Mike Modano), 10:03

2:1 Young ( 1,PP) (Darryl Sydor, Sergei Zubov), 14:12

3:1 Scott Young ( 2 ) ( Brenden Morrow, Mike Modano), 19:10

4:1 Jason Arnott ( 1 ) (Ulf Dahlen, Stu Barnes), 38:52

5:1 Mike Modano ( 2 ) ( Brendan Morrow, Scott Young ), 44:21

6:1 Ulf Dahlen ( 1, PP ( Jason Arnott ), 46:39

Marty Turco ( 12 Saves ) - Tommy Salo ( 29 Schüsse – 24 Saves ) / Jussi Markkanen ( 12 Schüsse – 11 Saves )

Philadelphia Flyers - Toronto Maple Leafs 4:1

1:0 Simon Gagne ( 1, UZ ), 12:09

2:0 Jeremy Roenick ( 1 ) (Simon Gagne), 17:47

2:1 Alexander Mogilny ( 4 ) ( Owen Nolan, Aki Berg ) , 24:38

3:1 Mark Recchi ( 1 ) ( Eric Desjardins, John LeClair ), 26:20

4:1 John LeClair ( 1,PP ) ( Eric Weinrich, Mark Recchi ), 30:34

Roman Cechmanek ( 16 Saves ) - Ed Belfour ( 32 Saves )

New Jersey Devils - Boston Bruins 4:2

0:1 Glen Murray ( 1 ) (Joe Thornton, Ian Moran), 8:52

1:1 Jeff Friesen ( 1 ) (Jamie Langenbrunner, Joe Nieuwendyk), 14:17

2:1 Brian Rafalski ( 1, PP ) (John Madden, Scott Niedermayer), 19:34

2:2 Dan McGillis ( 1, PP ) ( Josef Stümpel, Sergei Samsonov ), 33:59

3:2 Jamie Langenbrunner ( 3, PP ) ( Scott Niedermayer, John Madden ), 40:15

4:2 Joe Nieuwendyk ( 1 ) ( Jamie Langenbrunner, Jeff Friesen ), 54:24

Martin Brodeur ( 24 Saves ) - Steve Shields ( 26 Saves )

Keith Yandle nun mit 965 Spielen in Folge alleiniger Rekordhalter
Draisaitl trifft bei Oilers-Sieg, Stützle jubelt mit Ottawa und Grubauer verliert mit Seattle

Tim Stützle markiert seinen 20. Scorerpunkt der laufenden Saison und Leon Draisaitl erzielt das 29. Saisontor und ist mit 59 Punkten wieder Topscorer der Liga....

Matthew Tkachuk mit fünf Assists für Calgary
Nico Sturm erzielt drei Punkte bei Kantersieg der Minnesota Wild

Der gebürtige Augsburger erzielt gegen die chancenlosen Canadiens ein Tor und bereitet zwei weitere vor....

Niederlage für Bruce Boudreau in seinem 1000. NHL-Spiel als Trainer
Tim Stützle erzielt Siegtor für die Ottawa Senators, Philipp Grubauer führt Seattle Kraken zum Sieg

Die Pittsburgh Penguins gleichen mit zwei Toren in neun Sekunden ihr Spiel gegen die Winnipeg Jets aus - Crosby entscheidet Shootout....

Sturm siegt mit Minnesota, Niederlagen für Stützle und Seider
Draisaitl schießt Edmonton aus der Krise

Kreider erzielt Hattrick bei Sieg der New York Rangers, Ovechkin trifft doppelt und gewinnt mit Washington gegen Ottawa. ...

Sidney Crosby erzielt Hattrick für die Penguins
Nico Sturm gewinnt mit Minnesota Wild, Moritz Seider verliert mit den Red Wings nach Verlängerung

Die New York Islanders gewinnen glatt gegen die Arizona Coyotes und trauern um einen vierfachen Stanley Cup-Sieger....

Tim Stützle erzielt sechstes Saisontor
Edmonton weiter in der Krise, Grubauer siegt mit Seattle

Leon Draisaitl befindet sich mit Edmonton nach der 0:6-Pleite gegen Florida weiter in der Krise. ...

Unglückliche Heimniederlage
Tim Stützle verliert mit den Ottawa Senators das Kellerduell gegen die Buffalo Sabres

Alexander Ovechkin trifft für die Washington Capitals, die Carolina Hurricanes fegen die Boston Bruins vom Eis....