5:1 - Tampa Bay Lightning wird Favoritenrolle gerechtStanley Cup-Finale: Spiel 1

"Stammer-Time" in Tampa - der Kapitän der Bolts erzielte den entscheidenden Treffer in Spiel 4 des Conference Finals gegen die New York Rangers. (Chris O"Stammer-Time" in Tampa - der Kapitän der Bolts erzielte den entscheidenden Treffer in Spiel 4 des Conference Finals gegen die New York Rangers. (Chris O'Meara)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Tampa Bay Lightning - Montreal Canadiens 5:1

Serienstand: 1:0

Im ersten Finalspiel um den Stanley Cup hat der Meister Tampa Bay Lightning eine deutliche Duftmarke gesetzt. Die Bolts nutzten Scheibengewinne, Nikita Kucherov traf doppelt und Steven Stamkos überwand das Abwehrbollwerk der Habs, das zuletzt in 13 Spielen 32 Unterzahlsituationen nacheinander unbeschadet überstanden hatte. 

Dennoch sind es oft Kleinigkeiten, die auch ein vermeintlich deutliches Spiel entscheiden oder in eine bestimmte Richtung lenken. Nach dem Führungstreffer durch das erste Play-off-Tor von Tampas Erik Cernak (7.), der einen Pass von Ondrej Palat perfekt abfälschte, traf Habs-Verteidiger Ben Chiarot nur den Pfosten. Natürlich ist es müßig zu erörtern "Was wäre gewesen, wenn?", aber so konnte Meister Tampa im Cruise Control-Modus weiter selbstbewusst nach vorne spielen - mit Erfolg. Yanni Gourde fälschte einen Schuss von Blake Coleman ab zum zweiten Tor der Bolts (26.). Ben Chiarot verkürzte zwar noch spät im zweiten Drittel, fälschte aber zu Beginn des Schlussabschnits einen Schuss von Nikita Kucherov unglücklich ins eigene Tor ab. Nach einem Bullygewinn von Brayden Point baute erneut Kucherov mit einem platzierten Handgelenkschuss die Führung weiter aus (52.). Den Schlusspunkt setzte Kapitän Steven Stamkos, der 70 Sekunden vor dem Ende in Überzahl per Direktschuss aus ganz spitzem Winkel traf. 

Neben dem Ergebnis die schlechte Nachricht für die Habs: Sie haben die "Big Guns" des Meisters nicht in den Griff bekommen. Kucherov mit zwei Toren und einem Assist, Stamkos mit dem Powerplay-Tor, Brayden Point erzielte drei Assists und auch Ondrej Palat, der mit seinem präzisen Pass das wichtige erste Tor ermöglichte. Natürlich ist es nur ein Spiel, aber die Art, wie es zustande gekommen ist, dürfte den Habs Kopfschmerzen bereiten. Meister Tampa Bay gelang es zudem zweimal, Carey Price im Tor der Gäste entscheidend die Sicht zu nehmen - und dann wird es auch für den vielleicht besten Schlussmann dieser Endrunde schwer. So geht die erste Runde in diesem bisweilen durchaus hitzig geführten Kampf an Tampa Bay Lightning und im Fernduell mit Carey Price auch an Keeper Andrej Vasilevskiy. Denn das Finale ist das erste Auseinandertreffen zweier Vezina Trophy-Gewinner beim Saisonhöhepunkt seit 22 Jahren. Damals trafen Ed Belfour im Tor der Dallas Stars und Dominik Hasek bei den Buffalo Sabres aufeinander. 

Ein weiterer Blick auf die Statistik: Nikita Kucherov hat zum zweiten Mal in seiner Karriere 30 Scorerpunkte in einer Postseason erreicht. Das schafften zuvor nur die "Großen Drei" der Oilers - Gretzky, Kurri, Messier - und Mario Lemieux. Ein erlesener Club, der auch mehrere Cup-Gewinne auf dem Konto hat. Und dieser überzeugende Sieg des Meisters hat die Chancen auf einen zweiten Triumph für den russischen Star-Stürmer und seine Mitspieler keinesfalls geschmälert.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
NHL Statistik
Sidney Crosby erreicht mit 1.000 Punkten bei 5 gg. 5 neuen Meilenstein in der NHL-Geschichte

Sidney Crosby, der Kapitän der Pittsburgh Penguins, hat einen weiteren Meilenstein in seiner beeindruckenden Karriere erreicht, indem er seinen 1.000. Punkt bei 5 gg...

New York Rangers erreichen als erstes Team 40 Saisonsiege
Die NHL am Mittwoch: Die Edmonton Oilers krönen Aufholjagd mit Overtime-Sieg

Obwohl diesmal Leon Draisaitl ohne Torbeteiligung blieb, konnten die Edmonton Oilers einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg gegen die St. Louis Blues drehen. I...

Niederlagen für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico Sturm
Moritz Seider reitet mit Detroit weiter die Erfolgswelle und ist auf Playoff-Kurs

Während Moritz Seider mit den Detroit Red Wings den sechsten Sieg in Folge feierte und klar auf Playoff-Kurs liegt, hagelt es für Tim Stützle, JJ Peterka und Nico St...

Philipp Grubauer avanciert mit 29 Paraden und drei gehaltenen Penaltys zum Matchwinner
Seattle triumphiert gegen Boston, Edmonton beendet Niederlagenserie gegen Verfolger Los Angeles

Die Seattle Kraken halten die Playoff-Hoffnungen mit einem 4:3-Sieg im Penaltyschießen gegen Spitzenteam Boston Bruins am Leben, Leon Draisaitl hat hingegen erheblic...

Große Emotionen in Chicago
Detroit Red Wings gewinnen gegen Blackhawks, Buffalo Sabres bezwingen Hurricanes

Große Ehre für Patrick Kane und Chris Chelios - Nikita Kucherov erreicht als erster Spieler die 100-Punkte-Marke....

NHL am Sonntag
Oilers auf Formsuche: Erneute Niederlage für Draisaitl

...

Red Wings sichern erneut einen deutlichen Sieg mit fünf Toren Vorsprung
Detroit feiert deutlichen Sieg unter Seiders Führung

...

NHL am Samstag
Draisaitls Oilers können im Angriff nicht überzeugen, während JJ Peterkas Sabres bei Auswärtsspiel glänzen

...

Stützle führt Senators zum Sieg, während Seider und Grubauer ebenfalls glänzen
Deutsche NHL-Spieler beeindrucken: Siege für Stützle, Seider und Grubauer

...