44-jähriger Chara wechselt zu den New York Islanders Der größte und älteste aktive NHL-Spieler geht in seine 24. Spielzeit

Zdeno Chara hat mit 44 Jahren noch nicht genug und kehrt in der kommenden Saison zu seinem ersten NHL-Klub New York Islanders zurück.  (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Nick Wass)Zdeno Chara hat mit 44 Jahren noch nicht genug und kehrt in der kommenden Saison zu seinem ersten NHL-Klub New York Islanders zurück. (picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Nick Wass)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die New York Islanders gaben am gestrigen Samstag die Verpflichtung des 44-jährigen Zdeno Chara mit einer Vertragslaufzeit von einem Jahr bekannt. Der 2,05 Meter große Slowake kehrt damit zu seinen Wurzeln zurück, da ihn die Islanders im Draft 1996 auswählten und er dort bereits seine ersten vier NHL-Saisons von 1997 bis 2001 absolvierte. „Der Kreis schließt sich“, sagte Chara. „Wer hätte gedacht, dass es dazu nach mehr als 20 Jahren kommen würde. Ich bin stolz, wieder ein Islander zu sein.“ In der vergangenen Spielzeit stand der Verteidiger für die Washington Capitals auf dem Eis, sammelte in 55 Spielen zehn Scorerpunkte (2 Tore, 8 Vorlagen) und erhielt durchschnittlich knapp 18 Minuten Einsatzzeit. In den anschließenden Playoffs blieb er ohne Punkt und scheiterte in der ersten Runde mit den Caps. Den Großteil seiner Karriere verbrachte Chara im Trikot der Boston Bruins (2006 bis 2020), bei denen er jahrelang das Kapitänsamt innehatte und 2011 zum Stanley Cup-Triumph führte. In 1.608 Spielen für die New York Islanders, Ottawa Senators, Boston Bruins und Washington Capitals verbuchte er 666 Punkte (207 Tore, 459 Vorlagen). Zusätzlich stand er in 200 Playoff-Partien auf dem Eis und steuerte 70 Scorerpunkte (18 Tore, 52 Assist) bei. In der Saison 2008-09 wurde Chara mit der Norris Trophy zum besten NHL-Verteidiger ausgezeichnet. Den ambitionierten Islanders verleiht der älteste und größte aktive NHL-Spieler mehr Tiefe in der Defensive. Zudem könnte er mit seiner Erfahrung und Präsenz das entscheidende Puzzleteil im Kampf um den Stanley Cup sein, nachdem in den beiden vergangenen Spielzeiten im Halbfinale Endstation war.

Draisaitl mit drei Vorlagen bei McDavid-Hattrick
Starker Greiss führt Detroit zu erstem Saisonsieg

Detroit gewinnt dank 40 Paraden von Thomas Greiss und Teamkollege Moritz Seider erzielt bereits seinen dritten Assist. Philipp Grubauer verliert mit Seattle in der O...

Siegtreffer gelingt erst acht Sekunden vor Ende
Nico Sturm startet erfolgreich mit Minnesota in die Saison

Sowohl die Chicago Blackhawks als auch Philadelphia Flyers erkämpfen sich mit zwei späten Toren einen Punkt, gehen aber dennoch am Ende gegen die New Jersey Devils u...

Grubauer und Seattle mit erstem Franchise-Erfolg
Seider mit zwei Vorlagen bei NHL-Debüt

Tim Stützle siegt mit Ottawa gegen Toronto und steuert einen Assist bei. Moritz Seider gibt mit Detroit einen schon sicher geglaubten Sieg gegen Meister Tampa Bay au...

Ovechkin trifft doppelt und klettert in der ewigen Torjägerliste
Erfolgreicher Saisonstart für Draisaitl mit Edmonton

Leon Draisaitl steuert eine Vorlage beim 3:2-Sieg nach Penaltyschießen der Edmonton Oilers gegen die Vancouver Canucks bei. Alex Ovechkin steht nun bei 732 Karrieret...

Auston Matthews ist erneut Cover-Star
NHL 22 erstmals mit Frostbite-Engine

Electronic Arts präsentiert mit NHL 22 den neuesten Ableger der Eishockey-Reihe und setzt dabei erstmals mit Frostbite-Engine und Superstar-X-Faktoren auf vielverspr...

Pittsburgh besiegt Titelverteidiger Tampa Bay
NHL-Saisonstart: Grubauer verliert Saisonauftakt mit Seattle Kraken

Der Startschuss zur neuen NHL-Saison ist gefallen. Gleich zwei packende Partien gab es zum Auftakt der Saison. ...

Tryout nicht von Erfolg gekrönt
Kein Vertrag für Rieder bei den Anaheim Ducks

Nationalspieler Tobias Rieder konnte sich beim Tryout nicht für einen Vertrag bei den Anaheim Ducks empfehlen. Nun wird es schwierig noch vor Saisonstart einen neuen...