3:2 in Ottawa - Ducks kurz vor dem Ziel

Nach fünf Siegen in Folge: Wings und Bruins verlierenNach fünf Siegen in Folge: Wings und Bruins verlieren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Für Christoph Schubert und die Ottawa Senators wird es langsam eng. Die Sens verloren auf eigenem Eis Spiel vier gegen die Anaheim Ducks mit 2:3 und liegen nun mit 1:3 Spielen zurück. 

Ein starkes Drittel ist nicht genug. Diese bittere Erfahrung machten die Ottawa Senators in der heutigen Nacht gegen die Anaheim Ducks. Während die Sens das erste Drittel klar dominierten, wirkten die Ducks, die ohne den gesperrten Chris Pronger sowie den verletzten Chris Kunitz auskommen mussten,  extrem verunsichert. Immer wieder nahmen sie dumme Strafzeiten, ließen sie sich von den agressiven Sens in die eigene Zone zurück drängen und hatten es einzig Torhüter J-S Giguere zu verdanken, dass es zunächst bei einem torlosen Unentschieden blieb. Nachdem die Defensive der Ducks den Puck in Unterzahl erneut nicht aus der Gefahrenzone befördern konnte, vollstreckte Daniel Alfredsson weniger als eine Sekunde vor Drittelende zur verdienten 1:0 Führung.

Im zweiten Drittel bot sich den Zuschauern im ausverkauften Scotiabank Place dann ein völlig anderes Bild. Die Sens ließen sich unverständlicherweise zurück fallen und gaben den technisch sowie läuferisch starken Ducks somit mehr Raum zur Entfaltung. Diese Freiheiten nutzten die Ducks innerhalb weniger Sekunden in Person von Andy McDonald gleich doppelt aus. Zunächst guckte der Ex-Ingolstädter in Reihen der Ducks nach rund zehn Minuten Ottawas Torhüter Ray Emery aus und traf aus spitzem Winkel zum 1:1 Ausgleich. Genau eine Minute später tanzte er zunächst den völlig indisponierten Anton Volchenkov aus, um anschließend gekonnt mit der Rückhand durch Emerys Schoner zu vollenden. Auch in der Folge blieben die Ducks am Drücker, so dass sich diesmal Ray Emery als Retter in höchster Not bewährte. Wenige Minuten vor Drittelende hielt er das Unentschieden zunächst mit einem Wahnsinns-Save gegen Francois Beauchemin fest und ließ nur wenige Augenblicke später den frei stehenden Teemu Selänne ebenfalls verzweifeln. Wie aus dem Nichts dann der Ausgleich für die Sens. Einen Traumpass von Patrick Eaves schloss Dany Heatley am langen Pfosten stehend zum 2:2 ab. Eine hässliche Szene ereignete sich am Ende des zweiten Abschnitts. Sens-Kapitän Daniel Alfredsson, sonst eher ein ruhiger Vertreter seiner Zunft, schoss mit der Schlusssirene den Puck vorsätzlich in Richtung von Anaheims Verteidiger Scott Niedermayer. Bei dieser Aktion und der anschließenden Keilerei kam der Schwede jedoch straffrei davon.

Den Schlussabschnitt begannen beide Teams vorsichtig und versuchten, aus einer sicheren Defensive heraus zu operieren. Doch nach einer Unachtsamkeit im gegnerischen Drittel ergab sich für Teemu Selänne und Dustin Penner eine zwei gegen eins Situation, die Penner nach einem Traumpass des "Finnish Flash" zum letztlich entscheidenden 3:2 abschloss. In der Folge drängten die Sens zwar auf den Ausgleich, kamen jedoch nicht mehr zu den ganz großen Chancen. Auch die Herausnahme von Ray Emery zugunsten eines sechsten Feldspielers brachte nichts mehr ein. Die Ducks spulten die letzten Minuten souverän herunter und können bereits am Mittwoch auf eigenem Eis mit einem weiteren Sieg den Stanley Cup Triumph perfekt machen. (Dennis Kohl)


Du willst die wichtigsten NHL-News & Spielberichte direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die Hockeyweb-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple​  und Android​.
Empfang in der Geburtsstadt
Stanley-Cup-Ehrung für Nico Sturm in Augsburg

Nico Sturm wurde am Samstag in seiner Geburts- und Heimatstadt Augsburg für den Gewinn des Stanley Cup geehrt worden. ...

Am Samstag, den 23.07. ist es soweit
Augsburg empfängt Nico Sturm und den Stanley Cup

Nico Sturm hat Augsburger Eishockeygeschichte geschrieben! Als erst fünfter Deutscher hat der gebürtige Fuggerstädter Ende Juni mit den Colorado Avalanche den Stanle...

Free Agent-Markt nimmt rasante Fahrt auf
Stanley Cup-Sieger Nico Sturm und Torwart Thomas Greiss mit neuen Arbeitgebern

Beide bleiben in der NHL, ziehen aber weiter nach Westen. Zudem gibt es einige spektakuläre Trades, die auch die Titel-Ambitionen der Oilers betreffen....

Zwei deutsche Talente vom EHC Red Bull München im Draft ausgewählt
NHL-Draft: Arizona Coyotes wählen Julian Lutz und Maksymilian Szuber als Draftpicks aus

Die Arizona Coyotes haben sich für die beiden deutschen Youngsters Julian Lutz in der zweiten Runde an 43. Position und Maksymilian Szuber in Runde 6 an 163. Stelle ...

Erstmals in der NHL-Geschichte zwei slowakische Spieler an erster und zweiter Stelle gezogen
Montreal Canadiens wählen Shootingstar Slafkovsky als Top-Draftpick aus

Die Montreal Canadiens sorgen beim NHL-Draft im heimischen Bell Center mit der Wahl von Juraj Slafkovsky für eine historische Nacht. Der als Favorit eingestufte Kana...

Saisonauftakt am 7. Oktober zwischen San Jose und Nashville in Prag
NHL veröffentlicht den Spielplan für die Saison 2022-23

Die National Hockey League hat am gestrigen Mittwoch den Spielplan der Saison 2022-23 veröffentlicht. Während die San Jose Sharks und Nashville Predators die Saison ...

Montreal Canadiens haben die erste Wahl
NHL Entry Draft 2022: Drei Anwärter für den Top Pick

Erstmals seit 1980 dürfen die Habs wieder als erstes NHL-Team bei einem Draft ihren Wunschspieler ziehen, lassen sich aber noch alle Optionen offen....