3:1-Erfolg in Montréal: Brodeur stellt Roys Rekord ein

Lesedauer: ca. 1 Minute

Seit der Saison 1991-92 spielt Torwart Martin Brodeur für die New Jersey Devils in der NHL, und seit gestern Nacht teilt er sich einen Rekord mit seinem früheren Idol Patrick Roy: Ausgerechnet beim Auswärtsspiel bei den Montréal Canadiens im Geburtsort von Brodeur und gegen das Team, bei dem Roy mehr als die Hälfte seiner Karriere verbracht hatte, gelang dem 36-Jährigen sein 551. Sieg als NHL-Torhüter. 23 Schüsse feuerten die Gastgeber auf Brodeurs Kasten ab, nur einmal musste der Hobbykoch hinter sich greifen, als Tomas Plekanec aus der Drehung abzog. Patrik Elias (701 Skorerpunkte, Teamrekord von John MacLean eingestellt), Brian Rolston (sein 300. NHL-Tor) und Kapitän Jamie Langenbrunner trafen für New Jersey. Die fairen Zuschauer im Montréaler Bell Center ehrten den Goalie, der nur kurz seine Fanghand gen Himmel reckte, nach der Partie mit einer stehenden Ovation.

Und die Rekordjagd geht weiter: Momentan fehlen Brodeur nur noch drei Shutouts zum Rekord von Terry Sawchuk, der 103-mal in der NHL ohne Gegentor geblieben war. Im Gegensatz jedoch zu Sawchuk, der für Detroit, Boston, Toronto, Los Angeles und die New York Rangers spielte, und Roy, der seine Karriere in Colorado beendete, hat Brodeur seine gesamte NHL-Laufbahn bei den Devils bestritten. Mit Roy, der ihm als Jugendlicher als Vorbild diente, hat sich Brodeur während der Olympischen Winterspiele in Nagano 1998 entzweit, da Roy darauf bestanden habe, sämtliche Spiele von Team Canada zu bestreiten. Seitdem bezeichnen die beiden Torhüter, die im Stanley Cup-Finale 2001 zwischen New Jersey und Colorado aufeinandertrafen (die Avalanche gewann nach sieben Spielen), ihr Verhältnis vorsichtig als „respektvoll“. Und während Roy den Butterfly-Stil in der NHL endgültig hoffähig machte, spielt der vierfache Vézina Trophy-Gewinner eine Mischung aus Stand Up und Butterfly mit einer starken Fanghand, hervorragendem Stellungsspiel und besonders guten Fähigkeiten in der Puckbehandlung (Brodeur hat neben Ron Hextall als einziger Torwart sowohl in der NHL-Vorrunde als auch in den Play-Offs ein Tor erzielt).

Brodeurs nächstes Punktspiel findet übrigens am Dienstag, den 17. März zuhause gegen die Chicago Blackhawks statt, also am St. Patrick’s Day – wiederum ein ideales Datum, um Patrick Roy an Siegen zu überholen.

(Oliver Stein)

Erstes NHL-Spiel für den 25-jährigen Mannheimer
Siegreiches NHL-Debüt von Marc Michaelis für Vancouver

In der vergangenen Nacht feierte Marc Michaelis sein NHL-Debüt im Trikot der Vancouver Canucks, welches mit 3:1 gegen den favorisierten Tabellenführer Toronto Maple ...

Kündigung trotz Kantersieg
Flames besiegen Senators klar - und feuern Coach Geoff Ward

Die mangelnde Konstanz und das mögliche Verpassen der Play-Offs kosteten den ehemaligen Adler-Trainer den Job. Äußerst kurios verlief die "Battle of Pennsylvania". ...

Grubauer mit drittem Shutout für Colorado
Oilers verlieren zum dritten Mal in Folge gegen Maple Leafs

Die Leafs festigen damit ihre Spitzenposition. Zdeno Chara kehrte mit den Washington Capitals erstmals an seine langjährige Wirkungsstätte zurück und wurde würdig e...

New York Rangers spielen erstmals wieder vor Zuschauern und feiern 6:2-Sieg gegen Boston
Sechster Sieg in Folge für Sturm mit Minnesota, Grubauer auf der Bank bei Avalanche-Sieg

Minnesota feiert den sechsten Erfolg hintereinander und beendet damit die Siegesserie der Los Angeles Kings von sechs Spielen. Colorado gewinnt ohne Grubauer gegen A...

Minnesota Wild besiegt Colorado Avalanche
Nico Sturm trifft doppelt bei seiner Tor-Premiere

Beim vierten Sieg in Folge der Minnesota Wild versetzt Nico Sturm den Avs den endgültigen Knock-Out – seine Kollegen Mats Zuccarello und Zach Parise erreichen Meilen...

Tim Stützle mit Scorerpunkt gegen Montreal
Leon Draisaitl und Dominik Kahun brillieren bei Oilers-Sieg gegen Vancouver

Zwar weht über der Rogers Place Arena in Edmonton die kanadische Fahne, aber am Dienstagabend war der deutsche Einfluss in der westkanadischen Stadt deutlich wahrneh...

Fünfter Sieg in Folge für Co-Trainer Marco Sturm mit Los Angeles Kings
Rieder verletzt sich bei Sabres-Niederlage, Pleite für Grubauer und Sieg für Minnesota mit Sturm

Nur Nico Sturm konnte von den deutschen Akteuren einen Erfolg mit den Minnesota Wild verbuchen, während Philipp Grubauer mit Colorado gegen Vegas verliert und Tobias...

Jetzt mit Gratismonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

NHL Hauptrunde

Sonntag 07.03.2021
Carolina Hurricanes Carolina
- : -
Florida Panthers Florida
Boston Bruins Boston
- : -
New Jersey Devils New Jersey
Dallas Stars Dallas
- : -
Columbus Blue Jackets Columbus
Colorado Avalanche Colorado
- : -
Anaheim Ducks Anaheim
Arizona Coyotes Arizona
- : -
Minnesota Wild Minnesota
Los Angeles Kings Los Angeles
- : -
St. Louis Blues St. Louis
San Jose Sharks San Jose
- : -
Vegas Golden Knights Vegas
Edmonton Oilers Edmonton
- : -
Calgary Flames Calgary
Montréal Canadiens Montréal
- : -
Winnipeg Jets Winnipeg
Vancouver Canucks Vancouver
- : -
Toronto Maple Leafs Toronto
Chicago Blackhawks Chicago
- : -
Tampa Bay Lightning Tampa Bay
New York Islanders NY Islanders
- : -
Buffalo Sabres Buffalo