30 Tage Knast für Khabibulin

Lesedauer: ca. 1 Minute

Khabibulin war bereits letzte Woche wegen Trunkenheit an Steuer (1,64 Promille) und exzessiver Geschwindigkeitsübertretung für schuldig gesprochen worden und wartete auf sein Urteil.

Mit den 30 Tagen Gefängnis ist er aber noch glimpflich davon gekommen, handelt es sich doch für die Mindeststrafe dieser Delikte. Im schlimmsten Fall hätten ihm sechs Monate Gefängnis gedroht. Ihm wurde auch eine Geldstrafe von 1500 Dollar sowie ein Entzugsprogramm aufgebrummt. Der Torhüter der Edmonton Oilers wird damit während dem Vorbereitungscamp im Knast sitzen. Gleichzeitig er auch mit Rückenproblemen zu kämpfen. In Edmonton, das zur Absicherung den Schweizer Martin Gerber verpflichtet hat, ist Khabibulin mit einem Jahressalär von 3,75 Millionen Dollar und einem Vertrag bis 2013 nominell die Nummer eins im Tor. Den Saisonstart wird er aber kaum auf dem Eis miterleben.

Martin Merk - hockeyfans.ch

Jetzt kostenlosen Probemonat starten!
Die NHL Live & im Replay auf DAZN

mit entdecke.net Eishockey live in Nordamerika erleben
NHL Reise 2019