13-Tore-Spektakel in Winnipeg und ein 12-Sekunden-Comeback in VancouverVier Spiele, vier Heimsiege zum Serienauftakt

Cale Makar ist der Cover-Athlet von NHL 24 (picture alliance / REUTERS | USA Today Sports)Cale Makar ist der Cover-Athlet von NHL 24 (picture alliance / REUTERS | USA Today Sports)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Einen spektakulären Serienauftakt lieferten sich die Winnipeg Jets und Ex-Meister Colorado Avalanche. Insgesamt 13 Treffer fielen in der wilden Partie, in deren Verlauf die Führung mehrmals wechselte. Mit ihrem Tor zum zwischenzeitlichen 7:4 durch Kyle Connor nach gut 49 Minuten wähnten einige die Jets womöglich schon am Ziel. Cale Makar verkürzte aber nur wenige Minuten später auf 5:7 aus Sicht der Avs, danach brachte Casey Mittelstadt bei bereits gezogenem Torwart die Gäste aus Colorado auf einen Treffer heran - 30 Sekunden vor dem Ende kam dieser Treffer jedoch zu spät. Die Jets brachten auf eigenem Eis den knappen Vorsprung ins Ziel.

Avs-Verteidiger Cale Makar erzielte in der Partie neben seinem Tor auch seinen 50. Assist in den Playoffs und ist nach Bobby Orr (59 Spiele) und Al MacInnis (61 Spiele) mit 62 Partien der drittschnellste Spieler, der diese Marke erreicht. 

Es war zudem das dritte Mal in der NHL-Geschichte, dass es einen derart torreichen Serienauftakt gab. 14 Mal klingelte es 1985 im ersten Spiel zwischen den Chicago Blackhawks und den Detroit Red Wings, sogar 18 Tore erzielten die Los Angeles Kings und die Edmonton Oilers bei ihrem ersten Serienspiel in den Playoffs der Saison 1981/82. In der kommenden Nacht startet Leon Draisaitl mit den seinen Oilers in die Endrunde - gegen eben jene Los Angeles Kings.

Playoff-Stand: 1:0

Der "König der Schläger" war seit seinem Debüt in dieser Saison Rangers-Hüne Matt Rempe. Dass er sich auch auf traditionelles Eishockey versteht, zeigte der baumlange Stürmer ausgerechnet zum Serienstart gegen die Washington Capitals: In einer wilden Phase zu Spielbeginn mit vier Treffern in 194 Sekunden machte er für die Rangers den Anfang. Da auch noch Artemi Panarin und Jimmy Vesey für die Blue Shirts - bei einem Gegentor von Washingtons Martin Fehervary - trafen, hatten die Rangers bereits früh den Grundstein zum Sieg gelegt. Den Schlusspunkt zum 4:1 für die Rangers setzte Chris Kreider vier Minuten vor dem Ende.            

Panarin hat derzeit in der regulären Saison und den Playoffs zusammen 121 Punkte erzielt. Die einzigen Rangers-Spieler mit mehr Punkten in einer Saison sind Jaromir Jagr (125 in 85 Spielen in der Saison 2005/06) und Vic Hadfield (122 in 94 Spielen in der Saison 1971/72).

Playoff-Stand: 1:0

Der Schweizer Pius Suter und der US-Amerikanische Stürmer Dakota Joshua waren die Helden des Abends für die Vancouver Canucks. Sie trafen zur Mitte des Schlussdrittels innerhalb von nur zwölf Sekunden für die Westkanadier und drehten damit einen 1:2-Rückstand in eine 3:2-Führung. Joshua machte mit seinem zweiten Treffer im zweiten Playoff-Spiel seiner Karriere - vor zwei Jahren lief er bereits einmal in der Endrunde für die St. Louis Blues auf - 88 Sekunden vor dem Ende den Deckel auf dieses Spiel, als er ins leere Tor der Nashville Predators zum 4:2-Endstand traf.

Playoff-Stand: 1:0

In einem intensiven Spiel zwischen den Florida Panthers und Tampa Bay Lightning, in dem beide Mannschaften zusammen mehr als 100 Hits verteilten, machte wieder einmal Carter Verhaeghe den Unterschied zugunsten der Raubkatzen aus. Er traf nach nicht einmal einer Minute im Schlussdrittel zur 2:1-Führung für die Gastgeber in Sunrise, einem Vorort von Fort Lauderdale. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte Matt Tkachuk den Empty Netter für die Panthers, ehe Steven Stamkos im Powerplay nochmals auf 2:3 verkürzte aus Sicht der Bolts. Zehn Sekunden vor dem Ende kam dieser Treffer aber zu spät. 

Playoff-Stand: 1:0


💥 Alle Spiele der Eishockeys WM Live auf SPORTDEUTSCHLAND.TV 👉 Mit dem Rabattcode [HOCKEYWEB5] sparst Du 5€ auf den Turnierpass - Jetzt sichern!   🥅
Leon Draisaitl gelingt historischer 100. Playoff-Punkt
Edmonton Oilers erzwingen Spiel 7 gegen Vancouver

Die Edmonton Oilers haben die Nerven in Spiel 6 behalten und feierten einen klaren 5:1-Erfolg vor heimischer Kulisse gegen die Vancouver Canucks und glichen damit di...

Saisonaus für Boston und Colorado
Florida Panthers und Dallas Stars ziehen ins Halbfinale ein

Die Florida Panthers haben das Finale der Eastern Conference komplettiert und treffen dort auf die New York Rangers, die Dallas Stars müssen hingegen noch auf den Ge...

Stanley Cup-Sieger 2019 mit St. Louis Blues
Craig Berube neuer Head-Coach der Toronto Maple Leafs

Die Toronto Maple Leafs haben Meistertrainer Craig Berube verpflichtet, der das kanadische Traditionsteam zum Erfolg führen soll. ...

3:2-Serienführung für die Vancouver Canucks
Oilers kassieren Last Minute-Knockout, Chris Kreider schießt New York in die nächste Runde

Den Vancouver Canucks fehlt damit nur noch ein Sieg zum Einzug in die nächste Runde, die New York Rangers stehen im Finale der Eastern Conference. ...

Sechs Monate Sperre für Valeri Nichushkin
Colorado Avalanche wendet das Saison-Aus ab

Mit einem überzeugenden 5:3-Auswärtssieg hat Ex-Meister Colorado Avalanche seine Saison um mindestens ein Spiel verlängert....

Playoff-Topscorer Leon Draisaitl mit Tor und Vorlage
Edmonton schafft Serienausgleich, Boston wendet Saisonaus vorerst gegen Florida ab

Die Edmonton Oilers haben in Spiel 4 zunächst eine 2:0-Führung verspielt, bevor sie noch mit dem Siegtreffer in der Schlussminute die Serie gegen Vancouver ausgliche...

Hurricanes mit vier Treffern im Schlussabschnitt
Carolina wehrt zweiten Matchball der Rangers ab, Dallas nur noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt

Während die New York Rangers auch den zweiten Matchball hintereinander gegen die Carolina Hurricanes nicht nutzen konnten, stehen die Dallas Stars im Duell mit den C...

Leon Draisaitl nun Playoff-Topscorer
Bittere Niederlage für Edmonton in Spiel 3 gegen Vancouver, Florida fehlt nur noch ein Sieg gegen Boston

Während den Edmonton Oilers eine ungewohnte Abschlussschwäche zum Verhängnis in Spiel 3 wurde, konnten sich die Florida Panthers drei Matchbälle zum Einzug in das Pl...

Spätes Tor verhindert vorzeitiges Saisonaus der Hurricanes
Carolina beschert Rangers erste Niederlage, Dallas geht gegen Colorado in Führung

Obwohl die New York Rangers einen 1:3-Rückstand ausgleichen, behält Carolina die Nerven und gewinnt erstmals in der Serie und verhindert den Sweep. ...

Jetzt streamen
Die NHL live mit Sky

NHL Playoffs

Samstag 18.05.2024
Boston Bruins Boston
1 : 2
Florida Panthers Florida
Colorado Avalanche Colorado
1 : 2
Dallas Stars Dallas
Sonntag 19.05.2024
Edmonton Oilers Edmonton
5 : 1
Vancouver Canucks Vancouver
Dienstag 21.05.2024
Vancouver Canucks Vancouver
- : -
Edmonton Oilers Edmonton
Donnerstag 23.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Samstag 25.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Sonntag 26.05.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Mittwoch 29.05.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Freitag 31.05.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Sonntag 02.06.2024
Florida Panthers Florida
- : -
New York Rangers NY Rangers
Dienstag 04.06.2024
New York Rangers NY Rangers
- : -
Florida Panthers Florida
Kostenloser 3D-Konfigurator
Eishockey Trikot selbst gestalten!

Beste Wettquoten für die NHL
NHL Wetten & Wettanbieter