Zwei Punkte gegen SV BrackwedeEHC Netphen

Zwei Punkte gegen SV BrackwedeZwei Punkte gegen SV Brackwede
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei hatten die Brackweder im ersten Drittel einige gute Torchancen und die Netphener konnten sich bei ihrem Keeper Philipp Küchenthal bedanken, dass es mit einem 0:0 in die erste Pause ging. Das zweite Drittel begann mit einer Kontergelegenheit über Matti Stein. Der EHC war besser im Spiel, musste aber in der 30. Spielminute einen Konter zum 0:1 schlucken. Die Netphener erarbeiteten sich weitere Tormöglichkeiten, ohne diese in zählbares ummünzen zu können. Im Schlussabschnitt sahen die Zuschauer ein offenes Spiel. In der 46. Spielminute gelang Daniel Herling in Unterzahl der Ausgleich zum 1:1. Die Freude währte nur kurz. In der 49. Spielminute gingen die Gäste durch ein Überzahltor erneut in Führung. Der EHC Netphen verstärkte seine Offensivbemühungen und hatte eine Torchance nach der anderen. Matti Stein war es dann, der sechs Minuten vor Schluss zum viel umjubelten Ausgleich einnetzen konnte. Beide Mannschaften gaben sich mit dem Ausgleich nicht zufrieden und drückten weiter auf den nächsten Treffer. Die beiden Goalies zeigten aber keine weitere Schwäche und so ging es ins Penatlyschiessen. Dort hielt beide Philipp Küchenthal beide Schüsse der Brackweder, während die Netphener durch Sebastian Busch und Rene Kutzner zweimal erfolgreich waren. Somit blieb der Zusatzpunkt im Siegerland.