Tschechischer Abwehrstratege für die LuchseBenni Schulz bleibt in Lauterbach

Weiterhin in Lauterbach: Benni Schulz. (Foto: Verein)Weiterhin in Lauterbach: Benni Schulz. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 27-järhige, in Chomutov geborene Abwehrstratege kommt mit der Erfahrung von über 240 Spielen aus Tschechiens dritthöchster Liga und Erfahrung aus der zweithöchsten Liga in den Vogelsberg. ’Seit April standen wir mit Michal in Kontakt, er war von Anfang an unser absoluter Wunschkandidat. Umso glücklicher sind wir jetzt, dass der Wechsel geklappt und er sich für die Luchse entschieden hat. Er bringt beste Referenzen und eine tolle Einstellung mit in den Luchsbau“, sagt Sven Naumann, der Sportliche Leiter der Luchse.

Gemeinsam mit seiner Verlobten und dem gemeinsamen zweijährigen Sohn wird er Anfang August nach Lauterbach ziehen. ’Lauterbach ist eine tolle Stadt mir sehr liebenswerten Menschen. Unser erster Eindruck war sehr positiv, wir sind sehr herzlich empfangen worden, das war ein gutes Gefühl. Wir planen langfristig und unser Wunsch ist es, eine lange, schöne und erfolgreiche Zeit in Lauterbach zu verbringen“,  so Žižka zu seinem Wechsel nach Lauterbach.

Außerdem wird Benni Schulz weiterhin für den EC Lauterbach spielen. Zur Verlängerung seines Engagements sagt schnelle Außenstürmer: ’Ich habe die Entwicklung der Luchse und des Eishockeys in Lauterbach und der Region seit der Wiedereröffnung der Eishalle von Anfang miterlebt, mitgetragen und meinen Wechsel nach Lauterbach zu keinem Zeitpunkt bereut. Der Vogelsberg ist mein Lebensmittelpunkt und meine neue Heimat geworden. Ich habe viele Freunde gefunden und nette Menschen kennengelernt. Für mich stand es nie in Frage, die Luchse zu verlassen und ich freue mich total auf die neue Saison.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!