Troisdorf entscheidet Topduell in Wiehl für sichGegen den Tabellenführer gewonnen

Troisdorf entscheidet Topduell in Wiehl für sichTroisdorf entscheidet Topduell in Wiehl für sich
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Drittel endete trotz mehrerer guter Chancen für Troisdorf mit 0:0, wobei Troisdorf wesentlich mehr Spielanteile hatte. Wiehl kam zu keiner nennenswerten Chance, so dass Dominik Liesenfeld eher unterkühlt in die Drittelpause gehen konnte. Ganz im Gegensatz zu Tim Kühlem, der sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen durfte. Das zweite Drittel war durch viele Strafen geprägt. Die Troisdorfer nutzten eine Überzahlsituation in der 28. Spielminute zum Führungstreffer. Tobias Schäfer konnte den Wiehler Goalie durch einen Kracher von der blauen Linie überwinden. Allerdings musste Troisdorf 91 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels einen Gegentreffer hinnehmen und es ging mit 1:1 in die Kabine.

Nur 87 Sekunden waren im letzten Spielabschnitt gespielt und Daniel Fegus konnte Troisdorf wieder in Führung schießen. In der 53. Spielminute erhöhte die erste Sturmreihe mit Lukas Hubert, Mario Wonde und Sebastian Kleimann auf 3:1 für Troisdorf. Wiehl setzte alles auf eine Karte und nahm Tim Kühlem für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Wegen einer Strafzeit gegen Troisdorf wurde dann 6-gegen-4 gespielt. Diese Situation nutze Wiehl zum Anschlusstreffer und auch zum Endstand von 3:2 für Troisdorf. Das nächste Heimspiel findet am Freitag, 9. Dezember, um 20 Uhr gegen Neuss statt.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!