Thomas Bläsche macht bei den Kobras weiter„Routine und Loyalität“

Lesedauer: ca. 1 Minute

„Solide, ruhig und erfahren. Er ist ein Phänomen“, beschreibt Coach Thomas Schmitz seinen Verteidiger. Thomas Bläsche wird dies in der kommenden Saison erneut unter Beweis stellen, denn er bleibt den Dinslakener Kobras auch in der Saison 2015/16 erhalten.

Als Mentor für die jüngeren Spieler nicht wegzudenken, zeichnet ihn außerdem seine besondere Loyalität aus. Drei Vereine in den letzten 22 Jahren Eishockey sind in fast jedem Sport eine Seltenheit geworden. Aus dem Osten der Republik stammend, hat der Routinier seine Profi-Laufbahn bei den Schalker Haien begonnen, um später in Herne die Schlittschuhe zu schnüren. In seine mittlerweile achte Saison geht Bläsche nun bei den Kobras und wirkt dabei kein bisschen müde. Insbesondere die Rückschläge der vergangen Spielzeit motivieren den 42-Jährigen, noch ein weiteres Jahr zu spielen: „Verletzung und berufliche Verpflichtungen haben mich in der vergangenen Saison leider nicht so mitwirken lassen, wie ich es mir gewünscht habe. Dafür freue ich mich umso mehr, zum Ende meiner Karriere nochmal in der LEV-Oberliga mit den Kobras spielen zu dürfen.“