Sven und Dennis Schlicht bleiben beim EHC NeuwiedZwillinge verlängern in ihrer zweiten Heimat

Zwei zuverlässige Stützen, die dem EHC auch für die Saison 2017/18 das Ja-Wort gegeben haben: Sven (links) und Dennis Schlicht. (Foto: Verein)Zwei zuverlässige Stützen, die dem EHC auch für die Saison 2017/18 das Ja-Wort gegeben haben: Sven (links) und Dennis Schlicht. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Manager Carsten Billigmann freut sich, zwei zuverlässige Leistungsträger weiterhin in den Reihen seines Teams zu haben: „Sie haben in den vergangenen Jahren gezeigt, wie wichtig sie für die Mannschaft sind. Zwei unverzichtbare Stützen.“

Herford, Play-off-Viertelfinale, Spiel Nummer zwei. Die Bären sind in Ostwestfalen soeben ausgeschieden. Leer sind die Gesichter, zwei wirken besonders fassungslos. Die Schlicht-Zwillinge stehen an diesem Abend des 19. Februar nach der 2:5-Niederlage, die das Saison-Aus bedeutet, maßlos enttäuscht vor der EHC-Mannschaftskabine. Die beiden 25-Jährigen sind der Ehrgeiz in der Person, man merkt ihnen schon in diesen Minuten an, dass die Gedanken bereits um die Zeit nach der Sommerpause kreisen. Neu angreifen, dann deutlich weiter kommen, wieder mit den Bären. „Für meinen Bruder und mich war es immer klar, dass wir bleiben. Für uns ist Neuwied eine zweite Heimat geworden. Wir fühlen uns hier super wohl und haben sehr viel Spaß. Das liegt zu einem Großteil auch an den Fans, die uns so zahlreich unterstützen und es ermöglichen hier zu spielen – danke hierfür“, schwärmt Sven Schlicht, der in Herford die letzten beiden EHC-Saisontore erzielte und in der kompletten Runde 23 Scorerpunkte (13 Tore, 10 Assists) verbuchte.

Sein Bruder Dennis traf fünfmal ins Schwarze und bereitete acht Treffer vor. Es werden für beide nicht die letzten Punkte als Neuwieder gewesen sein. Denn nach der Sommerpause ruft wieder die zweite Heimat. „Neuwied ist uns in den vergangenen Jahren richtig ans Herz gewachsen. Uns liegt so viel an diesem Verein, für den der Vorstand gerade nach dem schwierigen Sommer 2016 so viel getan hat“, hebt Dennis Schlicht hervor. „Und auch deshalb wollen wir in der nächsten Saison in den Play-offs unbedingt auch weiter kommen.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!