Starke Füchse Duisburg schlagen Hamm verdientDebüt für DNL3-Torhüter Leon Brunet

Nachwuchstorhüter Leon Brunet stand erstmals im Tor der ersten Mannschaft des EVD.  (Foto: Roland Christ)Nachwuchstorhüter Leon Brunet stand erstmals im Tor der ersten Mannschaft des EVD. (Foto: Roland Christ)
Lesedauer: ca. 1 Minute

So kam der junge Goalie zum Debüt in der ersten Mannschaft der Füchse und durfte sich auch gleich über einen 6:3 (2:1, 2:0, 2:2)-Sieg im Test gegen den klassenhöheren Oberligisten Hammer Eisbären freuen. „Es war gut zu sehen, wie gut unser junger Torhüter gespielt hat. So etwas geht, weil sich jeder zerreißt. Das ist eine echte Mannschaft“, so Trainer Alex Jacobs. „Wir haben das Spiel in allen drei Dritteln kontrolliert, zum Teil sogar dominiert.“

Damit liegt der Duisburger Trainer völlig richtig. Schon nach knapp zwei Minuten lagen die Füchse mit 2:0 vorne und bestimmten über weite Strecken das Geschehen auf dem Eis. Im zweiten Drittel zog das Team auf 4:1 davon; im letzten Abschnitt traf Kapitän David Cespiva unter anderem in Unterzahl. Schon beim Hinspiel am Freitag, das in Hamm knapp mit 3:4 verloren gegangen war, langten die Füchse zweimal während des Penaltykillings zu.

Tore: 1:0 (1:35) Cornelißen (Neumann, Vaskovskyi/5-4), 2:0 (1:56) Wilson (Zirnow), 2:1 (9:57) Orendorz (Thau, Kraus/5-4), 3:1 (24:32) Ruotsalainen (Krämer, Cespiva), 4:1 (32:17) Zirnow (Wilson), 4:2 (46:03) Furda (Hoppe, Lorer), 5:2 (50:50) Cespiva (Krämer), 6:2 (52:24) Cespiva (Stroh/4-5), 6:3 (53:29) Thau (Dotter). Strafen: Duisburg 6, Hamm 4. Zuschauer: 300.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!