Sieg und Niederlage in der VorbereitungTestspiele gegen Neuss und Herford

Sieg und Niederlage in der VorbereitungSieg und Niederlage in der Vorbereitung
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Dortmunder Eisadler haben zwei weitere Vorbereitungsspiele bestritten. Am Freitag kam es zum Rückspiel gegen den Neusser EV und am Sonntag mussten die Dortmunder in Paderborn gegen den Herforder EV antreten.

Die Neusser hatten sich einiges vorgenommen für das Rückspiel in Dortmund, denn das Hinspiel hatten sie recht deutlich mit 2:5 verloren. Dementsprechend motiviert gingen die Rheinländer dann auch auf das Eis und führten bereits nach einer knappen Spielminute mit 1:0. Das wollten die Eisadler natürlich nicht auf sich sitzen lassen und stürmten von nun an auf das gegnerische Tor. Doch die Neusser verteidigten geschickt und so dauerte es bis zur 12. Spielminute bevor der ersehnte Ausgleich durch Marvin Cohut fiel. Doch kaum war der Torjubel vorüber, konnten die Gäste erneut in Führung gehen. Es entwickelte sich nun ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, und die Eisadler konnten durch Malte Bergstermann den erneuten Anschlusstreffer erzielen.

Als die Fans sich nun schon auf ein Unentschieden zum ersten Pausentee eingerichtet hatten, fiel dann doch noch der erneute Führungstreffer für das Team des Neusser EV. 17 Sekunden vor Ende des ersten Drittels fiel das 2:3 aus Dortmunder Sicht.

Der zweite Spielabschnitt begann eigentlich recht unspektakulär, doch nach und nach machten die Gastgeber mehr Druck. Nach etlichen vergebenen Chancen, war es wiederum Malte Bergstermann, der ca. eine Minute vor dem zweiten Pausenpfiff erneut das Neusser Tor traf. Somit ging es mit einem bis dahin leistungsgerechten 3:3 erneut in die Pause.

Im letzten Drittel spielten nun beide Teams voll auf Sieg, und wiederum waren es die Gäste, die in Führung gehen konnten. Die Eisadler machten nun noch mehr Druck und zehn Minuten vor Spielende erzielte Sebastian Licau den erneuten Ausgleich. Doch auch mit dem erneuten Ausgleichstreffer war die Moral der stark aufspielenden Gäste nicht geknackt und drei Minuten vor Spielende erzielte der Neusser Thimo Dietrich den erneuten Führungstreffer, der auch gleichzeitig den 5:4-Erfolg der Gäste sicher stellte.

Mit diesem Ergebnis haben die Rheinländer eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie nicht umsonst zu den Top-Favoriten der 1. Liga West zählen. Die knappe Niederlage zeigt aber auch, dass sich die Fans auf eine spannende Saison mit vielen knappen Spielen freuen können.

Das Spiel am Sonntag gegen den Herforder EV lief da für die Eisadler schon ruhiger ab. Nach einer souveränen Leistung konnten die Mannen um Trainer Krystian Sikorski einen nie gefährdeten 4:1 Sieg einfahren.

Die Chance auf eine Revanche haben die Herforder bereits am nächsten Freitag, denn an diesem Tag sind sie der Gegner der Eisadler im Eisstadion an der Strobelallee. Dieses Spiel ist dann auch das letzte Vorbereitungsspiel der Dortmunder, bevor es dann am 27.09.2015 um 17:45 Uhr in Bad Nauheim das erste Mal um Punkte geht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!