Schwere Aufgaben für die Ratinger Ice Aliens am WochenendeHammer Eisbären sind zu Gast

Lesedauer: ca. 1 Minute

22:0 Tore sprechen eine deutliche Sprache. Prominentester Neuzugang ist Kevin Orendorz, der in der vergangenen Saison noch in der DEL für die Krefeld Pinguine gespielt hat. Der 23-Jährige weist Erfahrungen in der Champions Hockey League, der DEL, der DEL2 und in der Oberliga auf. Die Ausgeglichenheit des Kaders in Offensive und Defensive wird für die Ice Aliens eine harte Nuss, die schwer zu knacken sein wird.

Am Sonntag reisen die Ice Aliens zum Tabellenführer nach Dinslaken. Die Kobras haben ihren Kader stark verändert, was ihnen augenscheinlich gut bekommen ist. Drei Siege in drei Spielen, darunter der Vizemeister des Vorjahres, lassen aufhorchen. Milan Vanek, letzte Saison noch Spieler in Ratingen, ist nun Trainer in Dinslaken und scheint die richtige Ansprache an das Team gefunden zu haben. Ende September sind ihm mit Dennis Kohl und Pascal Behlau zwei Spieler der Ice Aliens in die Schlangengrube gefolgt. Man kennt sich.

Krystian Sikorski kann fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Haiko Hirsch ist nach überstandener Verletzung wieder einsatzbereit und freut sich auf sein erstes Meisterschaftsspiel für die Ice Aliens. Ausfallen werden verletzungsbedingt Tom Giesen und Sven Gotzsch.  Für die Ratinger wird es ein hartes Wochenende. Bleibt zu hoffen, dass sie ihre Lehren aus dem Spiel am vergangenen Sonntag gezogen haben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!