Saisonende für Joey MenzelDinslakener Kobras

Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Kampf um den Puck direkt an der Bande mit zwei Kölner Spielern verletzte sich der Duisburger so schwer, dass er minutenlang liegenblieb und zum katholischen Krankenhaus in Dinslaken transportiert werden musste. Nach ersten medizinischen Untersuchungen kam die ernüchternde Diagnose: Das Schienbein ist „Matsche“, so Joey Menzel, und ob alle im Knie befindlichen Bänder „nur“ stark angerissen oder sogar durchgerissen sind, wird sich bei einer zweiten MRT in knapp einer Woche herausstellen.

Joey Menzel konnte das Krankenhaus inzwischen verlassen, kann sich natürlich derzeit nur auf Krücken fortbewegen. Eine Schiene stützt und schützt zudem das lädierte Bein. Ob die Verletzung aufgrund eines unglücklichen Umstandes oder durch ein Foul hervorgerufen wurde, wird sich abschließend nicht mehr klären lassen. Die Unparteiischen verhängten jedenfalls nach dieser Situation keinerlei Strafminuten gegen einen der Beteiligten.

Auch sein geplantes Engagement beim Skaterhockey-Bundesligisten  Duisburg Ducks muss Joey Menzel bis auf weiteres verschieben.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv
Jetzt die Hockeyweb-App laden!