Rockets verpflichten Stürmer Dustin BauscherTorhungrig und kampfstark

Rockets verpflichten Stürmer Dustin BauscherRockets verpflichten Stürmer Dustin Bauscher
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die EG Diez-Limburg gewinnt das Spiel am Ende mit 11:5. Aber das hätte Dustin Bauscher (19) nicht davon abgehalten, auch Sekunden vor dem Abpfiff noch einen Check anzusetzen oder alle Kraftreserven zu mobilisieren, um einen Konter zu fahren. Die wird er zukünftig für die Rockets fahren: Der 19-jährige Stürmer, der die Vorsaison beim Oberligisten Hannover Indians begonnen hatte, trägt ab der neuen Saison das Trikot der Rockets.

Bauscher ist ein Wunschspieler von Trainer Arno Lörsch, der ihn nur zu gerne in der Vorsaison auch schon nach Lauterbach gelotst hätte. „Der Kontakt zu Dustin besteht schon länger“, sagt der EGDL-Trainer. „Mit seinem Vater Oliver Bauscher habe ich früher zusammengespielt.“ Später machte Bauscher Senior bei Lörsch seinen Trainerschein. Und auch Dustins ältester Bruder Marvin wäre fast mal in einem Team des neuen Rockets-Trainers gelandet. „Der Kontakt zur Familie Bauscher ist nie abgerissen.“

Bauscher Junior, in Frankfurt geboren, durchlief zunächst Jugendmannschaften in Bad Nauheim und Frankfurt, bevor er in der Saison 2015/16 für die Starbulls Rosenheim in der DNL auflief. Da hatte er bereits - als damals 16-Jähriger - insgesamt 16 Spiele für die 1b der Löwen in der Oberliga absolviert. In diese Liga kehrte er auch in der Vorsaison zurück: Von Rosenheim ging es zu den Indians nach Hannover.

„Die Zeit in Hannover hat mir sehr geholfen“, sagt Bauscher. „Ich habe mich in Sachen Spielverhalten deutlich entwickeln können. Permanent auf diesem Level zu trainieren hat mich extrem weitergebracht.“ Weil er aber in einer für die Indians anfangs durchaus schwierigen Saison kaum Eiszeiten bekam, kehrte er nach Frankfurt zurück. „Ich brauchte erst einmal eine kurze Auszeit, habe dann aber schnell wieder die Lust gespürt, mit Hockey weiterzumachen.“ Lörsch wollte ihn für Lauterbach, aber das ließ sich nicht realisieren. Also schnürte er wieder für die 1b der Löwen die Schlittschuhe.

 „Dustin ist stark ausgebildet, hat einen sehr guten Schuss und gibt immer 100 Prozent“, sagt Lörsch. „Er soll bei uns genauso spielen, wie er auch im Pokal gegen die Rockets gespielt hat. Mit hohem Tempo und viel Zug zum Tor. Und er soll auch seine Checks zu Ende fahren. Er ist ein Spielertyp, der genau in mein Beuteschema passt. Ich wollte ihn unbedingt im Team haben.“ In der neuen Saison wird es nun endlich klappen - auch, weil Bauscher mit seinem Engagement bei den Rockets Beruf und Eishockey prima unter einen Hut bekommt. „Diez liegt optimal für mich. Ich freue mich sehr, dass es geklappt hat“, sagt Bauscher. „Ich werde immer alles geben und hoffe, dass wir uns sportlich weiterentwickeln können.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!