Rockets starten mit Benefizspiel für Gerrit in die VorbereitungTest am Sonntag in Eppelheim

(Foto: EGDL)(Foto: EGDL)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der Regionalligist trifft in diesem Spiel auf das Team Gerrit mit ehemaligen Nationalspielern wie KEC-Legende Mirko Lüdemann und Tino Boos, an deren Seite aber auch ehemalige Diezer spielen werden (u.a. Martin Homola, Ralf Gross und Nikolai Varianov). Am Sonntag folgt der zweite Test für die Rockets beim Südwest-Regionalligisten in Eppelheim (19 Uhr).

Dienstagabend, Eishalle Diez: Der neue Rockets-Cheftrainer Jens Hergt und sein neuer Co-Trainer Stephan Petry bitten das Team zum ersten offiziellen Training. „Die ersten Eindrücke sind sehr gut“, sagt Hergt. „Wir haben ein Team mit unheimlich viel Qualität, das hat man schon in dieser ersten Einheit gespürt. Gleichwohl stehen wir natürlich erst noch ganz am Anfang der Vorbereitung. Und egal wieviel Sommertraining du abseits der Eisfläche gemacht hast: Wenn du auf dem Eis stehst, ist es erst einmal wieder etwas ganz anderes. Wir werden uns jetzt bis zum Saisonstart Schritt für Schritt unser Tempo und unsere Sicherheit im Spiel erarbeiten.“

Dass die Vorbereitung gleich mit einem ganz besonderen Spiel startet, freut Hergt ungemein: „Ich habe das ja bisher nur aus der Entfernung verfolgen können, aber ich finde es großartig, wie sich die Rockets für den kleinen Gerrit engagieren. Ich finde es immens wichtig, dass Vereine auch über den Tellerrand schauen und sich sozial engagieren. Für uns wird das gleich ein sehr emotionaler und außergewöhnlicher Auftakt werden vor hoffentlich ganz vielen Fans, die für Gerrit und sein Team ins Stadion kommen.“

Die Rockets treffen dabei unter anderem auf erfahrene Oberliga-Spieler wie Werner Hartmann (aktuell Rostock), auf Ligakonkurrenten wie Keeper Felix Zerbe (Ratingen), auf den ehemaligen Frankfurter und Bad Nauheimer Martin Williams, der einst auch für die U20-Nationalmannschaft gespielt hat, und natürlich auf DEL-Legenden wie Boos und Lüdemann. „Das wird auch sportlich eine extrem interessante Herausforderung“, sagt Hergt. „Die wissen schon ganz genau, wie sie uns ausgucken können. Wir freuen uns auf dieses auch für die Fans sicherlich sehr interessante Spiel.“

Der Tag rund um das Benefizspiel beginnt bereits um 17 Uhr: Vor der Halle in Diez werden verschiedene Kinderattraktionen (Hüpfberg, etc.) aufgebaut, in der Halle finden parallel Schnuppertrainings des Rockets-Nachwuchses und des ERC Diez statt. Die Partie beginnt um 20.30 Uhr, danach gibt es in der Eishalle unter anderem Livemusik mit Pete Alderton. Der Eintritt kostet 5 Euro (ab 16 Jahren), ermäßigt 1,50 Euro (6 bis 15 Jahren). Die Familientickets (2 Erwachsene, 2 Kinder) kosten 10 Euro. Und auch wenn das Interesse an diesem Spiel sehr groß ist: Es wird noch ausreichend Tickets an der Abendkasse geben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!