Richtungsweisendes Wochenende für die Grefrather EGErst sechs Punkte aus sieben Spielen

(Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)(Foto: Gerd Gisbertz/Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag, 6. Dezember, reist der Phoenix zum EHC Troisdorf Dynamite, wo man in den letzten Jahren immer mal wieder gewinnen konnte. Im Heimspiel vor einigen Wochen musste sich die GEG nach einer engen Begegnung den Dynamites aber noch mit 2:4 geschlagen geben. Bisher spielen die Troisdorfer eine eher durchwachsene Runde, sowohl mit überraschen Punktgewinnen, wie einigen unerwarteten Patzern gegen vermeintlich schwächere Teams. Die Rheinländer kämpfen als aktuell Fünftplatzierter wie Grefrath noch um einen Platz unter den ersten vier Teams. Man darf von einem spannenden Spiel ausgehen, indem sich beide Mannschaften nichts schenken werden. Erstes Bully ist um 20 Uhr.

Auf Rang drei stehen aktuell die „Raptors“ vom EC Bergisch Land, gegen die der Phoenix aus seinem ersten Saisonspiel noch eine Rechnung offen hat. Mit 3:9 musste man sich zum Saisonauftakt überraschend klar den Solingern geschlagen geben. Jetzt soll im Heimspiel am Sonntag, 8. Dezember (19.30 Uhr) die Revanche gelingen. Seit mit Ralf Alberts der Wiehler Meistertrainer aus der Vorsaison bei den Klingenstädtern an der Bande das Sagen hat, ist auch der sportliche Erfolg zu den Raptors zurückgekehrt. Die Bergischen haben mit 17 Zählern zwar bereits elf Punkte mehr als der Phoenix gesammelt, allerdings auch bereits vier Spiele mehr absolviert.

Die Spieler von Phoenix-Trainer Karel Lang wollen noch einmal alles geben, um den Rückstand auf die vorderen Plätze zu verkürzen, um das Saisonziel nicht schon so früh aus den Augen zu verlieren. „Wir sind bereit und wollen diesmal die Punkte holen“, so Karel Lang vor dem richtungsweisenden Wochenende. Dabei hebt er hervor, dass es für sein Team bereits um die Vorentscheidung im Rennen um Platz vier geht: „Wenn wir diesmal nicht punkten, läuft die Uhr ab und es wird wohl nichts mit der Aufstiegsrunde“. Immerhin hofft der Coach, dass die GEG wieder mit voller Teamstärke antreten kann. Für das Heimspiel am Sonntag baut die Mannschaft zudem auf die Unterstützung von der Tribüne.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!