Rheinland-Pfalz-Pokal-Halbfinale: Rückspiel in ZweibrückenEifel-Mosel Bären

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit 2:7 verlor man das Hinspiel in Bitburg gegen die klassenbesseren Hornets aus Zweibrücken. Nicht nur in der Regionalliga Südwest (4. Liga), sondern auch beim Duell gegen den Meister der Rheinland-Pfalz-Liga (5. Liga) zeigten die ambitionierten Pfälzer bislang eine starke Leistung.

Am kommenden Sonntag, 30. November, reisen die Bären ins gut besuchte Hornissen-Nest nach Zweibrücken in dem regelmäßig knapp 1000 Zuschauer zu Besuch sind. Spielertrainer Michal Janega, der im Hinspiel noch gesperrt aussetzen musste, darf wieder selbst ins Spielgeschehen eingreifen, so dass die Bären im Rückspiel besser besetzt sein sollten als bei der Heimniederlage in Bitburg. Dennoch müssen die Bären auf ihren starken Torhüter Ian Harper verzichten, der am diesjährigen Thanksgiving-Wochenende verhindert ist.

Im Rheinland-Pfalz-Pokal Finale wartet bereits der starke Oberligist aus Neuwied. Um jenes zu erreichen, müssen die Bären mit sechs Toren Vorsprung in Zweibrücken gewinnen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!