Reise der Neusser Jugendmannschaft nach PskowNEV-Nachwuchs in Russland

Reise der Neusser Jugendmannschaft nach PskowReise der Neusser Jugendmannschaft nach Pskow
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Neusser EV startet am Dienstag, 6. Oktober, zu seinem ersten Austausch und Trainingslager in die russische Partnerstadt Pskow.

Das passt ganz ins aktuelle Bild der vielfältig gelebten Partnerschaft, die aktuell ihr 25-jähriges Bestehen feiert. „Mit der Jugendmannschaft des NEV wagen wir ein Pilotprojekt und hoffen, dass unser Vorhaben gelingen wird und wir dort ein Trainingslager einmal im Jahr als ein besonderes Angebot unseres Vereins etablieren können“, so der sportliche Nachwuchsleiter des NEV, Andreas Schrills. „Idealerweise soll ein Austausch auch in Neusser Richtung gehen. Dazu müssen noch weitere Gespräche geführt werden“, führt Peter Hindelang , der 1. Vorsitzende des NEV, an. Die örtlichen Gegebenheiten für ein Trainingslager in der Partnerstadt sind hervorragend, haben die Pskower doch seit 2012 eine moderne Eisarena mit angegliedertem Fitnesskomplex zur Verfügung. Besonders das russische Alltagsleben wollen die Neusser Sportler erkunden und mit Hilfe ihrer russischen Eishockeykameraden der fremden Kultur ein wenig näher kommen.

Die Partnerschaft zwischen Neuss und Pskow ist sehr lebendig, dafür sorgen auf Neusser Seite das Büro für Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation der Stadt Neuss und die Mitglieder des Vereins zur Förderung der Städtepartnerschaft Neuss – Pskow, die unermüdlich dafür Sorge tragen, dass der Austausch auf vielerlei Weise gewährleistet ist und stetig weiter wächst.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!