Ratinger Ice Aliens vor zwei Derbys und einer WeichenstellungSpiele gegen Dinslaken und Neuss

Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Aufeinandertreffen mit Dinslaken konnten die Ice Aliens mit einem 4:2-Erfolg die Punkte aus der Schlangengrube mitnehmen, aber sicherlich wird Trainer Milan Vanek als Ex-Ratinger es mit seiner Mannschaft den Ice Aliens erneut schwermachen. Aktuell belegen die Kobras den begehrten vierten Platz, der in den Play-offs das Heimrecht bescheren würde, aber die Aliens würden mit einem Erfolg an Dinslaken wieder vorbeiziehen. 

Im ersten Spiel gegen Neuss führten die Ice Aliens bereits mit 3:0 und gaben anschließend das Spiel fast noch aus der Hand. Die Aliens-Fans unter den 455 Zuschauern konnten dennoch nach 60 Minuten einen 3:2-Erfolg der Ratinger Mannschaft bejubeln. Auch am kommenden Sonntag rechnen die Verantwortlichen beim Heimspiel um 18 0Uhr mit einer großen stimmungsvollen Kulisse aus beiden Fanlagern.

Trainer Krystian Sikorski kann am Wochenende wieder auf den gesperrten Tobias Brazda zurückgreifen, sein Bruder Tim wird dagegen mit einer Schulterverletzung wohl einige Wochen pausieren müssen. Ausfallen wird auch weiterhin Haiko Hirsch, der voraussichtlich erst in zwei Wochen ins Training einsteigen kann. Marvin Moch ist dagegen nach überstandener Grippe wieder im Kader. Die zahlreichen Verletzungen und Krankheiten der letzten Wochen haben gezeigt, dass sich noch ein weiterer Stürmer gut im Kader machen würde, dieser muss jedoch sportlich und finanziell in die Planungen der Ice Aliens passen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!