Ratinger Ice Aliens gewinnen mit 7:1Klare Verhältnisse in Neuss

Ratinger Ice Aliens gewinnen mit 7:1Ratinger Ice Aliens gewinnen mit 7:1
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Die Aliens starteten vehement in die Partie und schon nach einer Minute hatte Dennis Fischbuch die Scheibe in das Neusser Tor bugsiert. Neuss atmete durch und startete die ersten Gegenangriffe. Goalie Oster hatte kurz hintereinander Gelegenheit, seine Fähigkeit bei zwei Großchancen zu zeigen. Zur Beruhigung der Aliens erzielte Tobias Brazda in der neunten Minute den zweiten Treffer, dem Dennis Fischbuch vier Minuten später mit einem sauber abgeschlossenen Alleingang das dritte Tor folgen ließ. Danach luden die Aliens die Gastgeber zu einigen Gelegenheiten ein, die diese aber nicht verwerten konnten. In der 17. Minute nutzte Tim Brazda eine kuriose Situation vor dem Neusser Tor kaltschnäuzig aus, als die Scheibe mehrfach durch den Torraum ’flipperte“ und er den dritten Nachschuss versenkte.

Das zweite Drittel bleibt sicherlich als sehr merkwürdig in Erinnerung (wenn überhaupt). Beide Mannschaften schienen komplett den Faden verloren zu haben. Auf beiden Seiten luden die Abwehrreihen die Stürmer zu Torschüssen förmlich ein — beide Torhüter hatten ausreichend Gelegenheit sich auszuzeichnen. Lediglich Pascal Rüwald gelang es einmal, den Puck im Ratinger Tor unterzubringen. Nach 30 Minuten gab es die erste Strafe — nicht wegen eines Fouls, sondern wegen eines sechsten Spielers auf dem Eis. Hektische Spielszenen auf beiden Seiten, Spielaufbau — Fehlanzeige, Abspielfehler und Torchancen — massenweise. Neuss angetrieben von der lautstarken Pausenansprache ihres Trainers Fuchs wirkte in den letzten Minuten etwas zielstrebiger — die Aliens trafen bei der größten Chance des Drittels bei einem Unterzahl-Konter nur die Latte des Neusser Tores. Die Zuschauer hofften auf ein besseres letztes Drittel.

Es wurde nicht besser — jedenfalls zunächst nicht. Die Aliens wachten erst wieder auf, als Thomas Dreischer sich für fortlaufendes Reklamieren eine Spieldauerstrafe einfing. Einen Konter von Fischbuch konnten die Neusser nur mit einem Foul stoppen — den fälligen Penalty verwandelte der Ratinger Kapitän persönlich zur Vorentscheidung. Eine Minute später erzielte Simon Migas den nächsten Treffer, ehe Tobias Brazda den eigentlich zu hohen Endstand herstellte. Einige Zuschauer werden bei der Schluss-Sirene erleichtert aufgeatmet haben.

Am Samstagabend beim vorgezogenen Spiel gegen Neuwied werden die Aliens sicherlich eine stärkere Leistung benötigen, um weiterhin ungeschlagen zu bleiben.

Tore: 0:1 (0:46) Fischbuch (Vanek, Kuchynka), 0:2 (8:28) Tobias Brazda (Schneider, Tim Brazda), 0:3 (10:12) Fischbuch (Kuchynka, Vanek), 0:4 (16:10) Tim Brazda (Tobias Brazda, Schneider), 1:4 (27:47) Rüwald (Schneider), 1:5 (53:35) Fischbuch (Penalty), 1:6 (54:13) Migas (Moch), 1:7 (56:22) Tobias Brazda (Tim Brazda, Schneider). Strafen: Neuss, Ratingen 8  + 10 + Spieldauer (Dreischer). Zuschauer: 165.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!