Ratinger Ice Aliens gewinnen in Neuss mit 6:3Der erste Schritt ist gemacht

20191214 PM Foto (Foto: Ratinger Ice Aliens)20191214 PM Foto (Foto: Ratinger Ice Aliens)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Neuss kam aggressiv aber fair etwas besser in die Partie. Die Ratinger Mannschaft musste sich in den ersten fünf Minuten in dieses Spiel einfinden, um aus einer sortierten Abwehr in der Offensive gefährlich zu werden. In der Folge zeigte sich die Partie ausgeglichen mit Pfostenschüssen auf beiden Seiten, aber mit dem Tor für die Gäste. Dennis Fischbuch netzte in der elften Minute nach Vorlage von Ted Zeitler ein. Das Mitteldrittel war wieder einmal der Schwachpunkt der Ice Aliens. Obwohl die Mannschaft in der 28. Minute durch Felix Kessinger auf 2:0 erhöhte, war die vorher gezeigt Sicherheit und Aggressivität nicht mehr in der Form vorhanden. So witterten die Gastgeber ihre Chance und glichen durch Tanke in der 36.Minute und Gebel in der 38. Minute aus.

Der letzte Spielabschnitt gehörte wieder den Ice Aliens. Trainer Andrej Fuchs hatte noch einmal die richtigen Worte gefunden, denn nun waren die Ice Aliens wieder engagierter und konzentrierter bei der Sache. So dauerte es auch nicht lange, bis Ratingen erneut in Führung ging. Nachdem Alexander Brinkmann (44.) und Lorenzo Maas (47.) auf 4:2 erhöht hatten, kehrte noch mehr Sicherheit in die Mannschaft ein. Die ersatzgeschwächten Neusser fanden keine Mittel gegen Ratingen, zwei weitere Treffer durch Ted Zeitler (49.) und Pascal Rüwald (57.) entschieden die Partie frühzeitig. Der Anschlusstreffer für den Neusser EV durch Tanke in der letzten Minute war nur noch Ergebniskosmetik. Mit diesem Sieg sind die Ice Aliens auf einen Punkt an die Dinslakener Kobras aufgerückt und haben am Sonntag die Möglichkeit, den Fünften Tabellenplatz zurück zu erobern.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!