Ratinger Ice Aliens besiegen die Dinslakener KobrasKrimi erster Klasse

RatingenRatingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Kaum waren neun Sekunden gespielt, da gab es gegen die Aliens bereits die erste Strafe und als Thomas Dreischer auf der Strafbank saß, erzielte Benes sein erstes von zwei Toren an diesem Abend zur 1:0-Führung für die Gäste. Felix Zerbe im Tor der Gastgeber hatte dabei Pech, denn der Schuss prallte von seiner Maske unglücklich ins Tor ab. Doch die Aliens kamen immer besser ins Spiel, mussten dann aber zum Ende des ersten Drittels mehrere Unterzahlsituationen überstehen, davon zwei Minuten mit drei gegen fünf Spielern auf dem Eis. Marco Clemens hatte nach einem Kniecheck eine Spieldauerstrafe erhalten und Tim Brazda folgte ihm mit einer Zweiminutenstrafe.

Kaum waren die Strafen überstanden, da übernahmen die Aliens immer mehr die Initiative, scheiterten aber zunächst an Marvin Frenzel, dem gut aufgelegten Torhüter der Kobras, oder der eigenen Abschlussschwäche. In der 24. Minute konnte dann Felix Kessinger im Nachschuss endlich den Ausgleichtreffer erzielen, bevor Benes die Gäste nur drei Minuten später in Unterzahl wieder in Führung brachte. Die Aliens ließen sich aber nicht aus dem Konzept bringen, erzielten zunächst ein Tor, welches das Schiedsrichtergespann ihnen aberkannte, bevor Thomas Dreischer in der 34. Minute den Puck aus einer unübersichtlichen Situation zum erneuten Ausgleich ins Gästetor bugsierte.

Wie schon im Heimspiel gegen Neuss konnte die Ratinger im letzten Drittel kräftemäßig zulegen und folgerichtig in der 52. Minute erstmals in Führung gehen. Tim Brazda zog aus kurzer Entfernung verdeckt ab und Marvin Frenzel im Tor der Gäste sah den Puck zu spät. In den letzten Spielminuten machten die Gäste mächtig Druck, nahmen ein Auszeit und den Torwart zugunsten eines sechsten Feldspielers heraus. Den Schlusspunkt setzte aber Thomas Dreischer mit seinem Tor, als er nach Zuspiel von Alex Brinkmann ein Empty-Net -Goal zum 4:2 Endstand erzielen konnte.

Mit diesem Erfolg haben die Ice Aliens Platz vier verteidigt und treffen am kommenden Sonntag zuhause auf den Herforder EV. 

Jetzt die Hockeyweb-App laden!