Pierre Wex wechselt aus der Oberliga nach LauterbachNeuzugang aus Frankfurt

Pierre Wex wechselt aus der Oberliga nach LauterbachPierre Wex wechselt aus der Oberliga nach Lauterbach
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ob Teufel, Bulldog oder Löwe spielt ab sofort nur noch eine untergeordnete Rolle. Denn nun ist es amtlich: Pierre Wex wechselt vom Main in den Vogelsberg und wird vom Löwen zum Lauterbacher Luchs.

Der 1,80 Meter große und 82 Kilogramm schwere Zwei-Wege-Spieler bringt Oberliga-Erfahrung mit. Bis 2008 durchlief Wex alle Nachwuchsmannschaften des EC Bad Nauheim, bevor er in

die DNL nach Iserlohn wechselte. Von 2009 bis 2013 spielte er wieder beim EC Bad Nauheim, mit dem er 2013 die Deutsche Oberliga-Meisterschaft gewann. Im Anschluss folgte ein einjähriges Gastspiel bei den Bulldogs in Königsborn in der Oberliga West, bevor er 2014 an den Main nach Frankfurt zurückkehrte. „Ich hatte immer wieder kleine Verletzungen, die mich aus dem Spielrhythmus gebracht haben, jetzt bin ich verletzungs- und beschwerdefrei“. Pierre Wex wird in der kommenden Saison mit der Rückennummer 18 auflaufen.

„Ich freue mich riesig, ein Teil dieses noch jungen Vereins zu sein und die stimmgewaltigen Fans in Lauterbach zu erleben. Ich werde versuchen, immer mein Bestes zu geben und der Mannschaft, wo immer ich kann, zu helfen. Für mich persönlich wünsche ich mir eine verletzungsfreie Saison und eine Top-Platzierung mit der Mannschaft“, so der Neu-Luchs.

„Pierre ist ein sehr erfahrener und hervorragend ausgebildeter Spieler der sich mit seiner Rolle auf dem Eis und in der Mannschaft vollends identifiziert. Seine Stärken liegen eindeutig in seiner Schnelligkeit und der Spielübersicht. Aufgrund seiner Qualität ist er in der Lage, dem Spiel immer wieder Impulse sowohl im defensiven wie auch im offensiven Bereich zu geben. Pierre war einer meiner absoluten Wunschspieler. Er wird dem Team eine Menge qualitative Tiefe geben“ so Trainer Arno Lörsch.