Phoenix besiegt Troisdorf im PenaltyschießenGrefrather EG

Phoenix besiegt Troisdorf im PenaltyschießenPhoenix besiegt Troisdorf im Penaltyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Das erste Drittel stellte ein wenig den Spielverlauf auf den Kopf. Denn mit einem 1:0 für den Gast aus Troisdorf ging es in die erste Drittelpause. Grefrath war in diesem Drittel drückend überlegen, konnte aber die guten herausgespielten Torchancen nicht nutzen. Das zweite Drittel sollte dann spannend werden. In der 22. Spielminute erhielt Andre Nellessen ein fünf Minuten und eine Spieldauerstrafe. Diese Überzahl nutzte Troisdorf eiskalt aus und erhöhte mit einem Doppelschlag in der 25 Minute durch Müller und Patt auf 3:0. Jetzt spielte Grefrath noch intensiver und kam in 29. Minute durch René Reuter zum 1:3-Anschlusstreffer. Dieser Weckruf beflügelte die ganze Mannschaft und Grefrath kam ein ums andere Mal zu gefährlich Einschussmöglichkeiten. Eine davon nutzte dann Lukas Bisel in der 30. Minute zum 2:3, aufgelegt hatte Carsten Reimann. Reimann erzielte dann auch das 3:3 in der 38. Minute.

Eine Unachtsamkeit nutzte dann Troisdorf im letzten Drittel, um wieder mit 4:3 in Führung zu gehen. Doch die Antwort der Grefrather ließ nicht lange auf sich warten. Karel Lang und Edgar Teuber hatten nach der erneuten Führung der Troisdorfer auf zwei Reihen umgestellt und das zeigte Wirkung. Jerome Baum erzielte den erneuten Ausgleich zum 4:4 in der 45. Minute. Jetzt wollte der Phoenix mehr und in der 48. Minute schloss René Reuter eine schöne Kombination mit Roby Haazen und Andreas Bergmann zur 5:4-Führung ab. Nur zehn Sekunden vor Spielende erzielte Troisdorf in Überzahl das 5:5 und so musste das Penaltyschießen über den Zusatzpunkt entscheiden. Reuter musste für Grefrath beginnen und hatte Pech. Sein Schuss ging an den Pfosten. Auf der anderen Seite machte Oliver Nilges seinen Ruf als Penaltykiller wieder einmal alle Ehre. Er ließ keinen Treffer zu und so war es dann Carsten Reimann der den letztendlich verdienten Zusatzpunkt sicherte.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!