Nichts zu holen für Rote Teufel 1bNun zweimal gegen den KEC

Nichts zu holen für Rote Teufel 1bNichts zu holen für Rote Teufel 1b
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die 1b-Mannschaft der Roten Teufel Bad Nauheim musste am Wochenende zweimal in der 1. Liga West antreten: Am Samstag gab es gegen den Neusser EV eine umkämpfte 3:5 (1:1, 1:2, 1:2)-Heimniederlage, während es einen Tag später bei den Hammer Eisbären ein deutliches 1:8 (0:3, 0.4, 1:1) für das Team von Marcus Jehner setzte.

Gegen den Neusser EV wollten die Hausherren die Punkte unbedingt behalten, man brachte sich aber durch einige unnötige Strafzeiten immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Beide Mannschaften waren mit lediglich 14 Feldspielern aufgelaufen, so dass es eine ausgeglichene Partie geben sollte – was sich über lange Zeit der Partie bestätigte. Die Roten Teufel gingen durch Andreas Behrens mit 1:0 in Führung, die allerdings noch vor der ersten Sirene egalisiert werden konnte. Einige Überzahlsituationen auf Seiten der Kurstädter konnten anschließend nicht genutzt werden (u.a. drei doppelte Powerplays) und so war es schließlich der Gast, der seine Chancen eiskalt nutzte und am Ende nicht unverdient die Punkte mit nach Hause nehmen konnte.

Am Sonntag stand dann das Auswärtsspiel gegen Hamm auf dem Plan. Die Heimpartie konnte man noch mit 3:2 nach Penaltyschießen für sich entscheiden und so war klar, dass Hamm wie die Feuerwehr loslegen würde. Wiederum mit einem Minikader von nur zwölf Feldspielern angereist, legte man den Fokus auf die Defensive und das Konterspiel. Mit 3:0 für die Gastgeber ging es dann allerdings in die erste Pause. Im Mittelabschnitt hatten die Gäste zwar ebenfalls einige gute Chancen für sich zu verbuchen, aber Hamm war einfach stets einen Schritt schneller, so dass dieses Drittel glatt mit 4:0 an die Hausherren ging. In den letzten 20 Minuten verwaltete Hamm das Ergebnis, während Aaron Engfeld sich mit seinem ersten Treffer im Seniorenbereich in die Torschüztenliste eintragen konnte.

In der Tabelle liegen die Kurstädter aktuell auf dem achten Rang mit vier Zählern Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Allerdings haben die Hessen zwei Spiele mehr absolviert. Am kommenden Wochenende trifft das 1b-Team der Roten Teufel gleich zweimal auf den Stammverein der Kölner Haie: am Samstag, 24. Oktober, geht es zuerst in der Köln-Arena II um 19.30 Uhr um drei Punkte, ehe es einen Tag später ab 12.15 Uhr im Colonel-Knight-Stadion zum Rückspiel kommt. Gegen den Tabellenletzten sind Zähler fast schon Pflicht.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!