Neustart der Bulldogs mit Robert SimonKönigsborner JEC

Neustart der Bulldogs mit Robert SimonNeustart der Bulldogs mit Robert Simon
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Der 49-Jährige hat eine lange und erfolgreiche Karriere als Stürmer hinter sich, unter anderem auch beim ehemaligen Unnaer Eishockey-Verein EC Devils Königsborn. Seit Jahren ist er nun als Trainer, vor allem im Nachwuchsbereich, aktiv und passt daher zu dem Konzept der Bulldogs, mit einem Team aus jungen Ehemaligen und aktiven Nachwuchsspielern an den Start zu gehen. Neben der Seniorenmannschaft wird Robert Simon auch die Jugendmannschaft der Bulldogs  trainieren.

Das erste Eistraining der Saison findet bereits am 21. August statt, die offizielle Saisoneröffnungsfeier ist für den 14. September geplant. Knapp zwei Wochen später startet dann die Saison mit einem Auswärtsspiel am 26. September beim EHC Troisdorf in die NRW-Liga.

Personell wird das Team aus einem Großteil des letztjährigen 1b-Kaders bestehen, sowie aus ehemaligen Bulldogs-Akteuren sowie Spielern aus der Jugendmannschaft.  Dabei freuen sich die Verantwortlichen, mit dem Oberliga-Erfahrenen Tim Schneider und dem Rückkehrer Björn Pläsken die ersten beiden Spieler bekannt geben zu können. Beide sollen Erfahrung ins junge Team bringen.

Trotz seiner erst 21 Jahre hat Tim Schneider bereits drei Jahre als Stammspieler in der Oberliga hinter sich. In der vergangenen Saison musste er kürzer treten und hielt sich in der 1b fit. Nun will er die Bulldogs bei ihrem Neustart unterstützen. Björn Pläsken hingegen war in der vergangenen Saison inaktiv, hielt sich jedoch neben dem Eis fit und will nun mit seinen 37 Jahren die jungen Spieler der Bulldogs bei ihrer Aufgabe in der NRW-Liga unterstützen.

„Wir haben die feste Zusagen der meisten letztjährigen 1b-Spieler, zudem wollen uns weitere Spieler aus der Region unterstützen. Wir werden in den kommenden Tagen die nächsten Personalien bekannt geben, sowie Details zu den Dauerkarten“, so 2. Vorsitzender Dominik Kuchnia.

Der Einstieg von Robert Simon bedeutet gleichzeitig den Abschied von Trainer Daniel Galonska, mit dem man sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen konnte. Galonska, der parallel im Nachwuchs der Iserlohn Roosters und für den Landeseissportverband arbeitet, verlässt die Bulldogs nach vier Jahren. Sein größter Erfolg war der sportliche Aufstieg in die Regionalliga mit der 1b im vergangenen Jahr.

„Wir waren in den vergangenen Jahren sehr zufrieden mit Daniel, er kam auch mit seinen Teams immer gut zurecht. Leider wäre seine zukünftige Arbeit durch weitere sportliche Tätigkeiten bei anderen Vereinen stark eingeschränkt. Wir konnten uns daher auch bei verschiedenen Themen wie seiner Trainigsanwesenheit gerade im Nachwuchsbereich nicht einigen. Für einen Neustart und eine weitere erfolgreiche Nachwuchsarbeit brauchen wir einen Trainer, der zu 100 Prozent für uns da ist, den haben wir mit Robert Simon gefunden“, so der 1. Vorsitzende Uwe Kuchnia. „Gerade nach den Abgängen im Jugendbereich im vergangenen Jahr wollen wir in diesem Jahr dem Nachwuchs auch die Chance geben, mit ihrem Trainer verstärkt zu arbeiten. Daniel konnte auf Grund seiner Tätigkeit beim Iserlohner EC leider nur einmal die Woche die Jugendmannschaft trainieren, was wir dem Nachwuchs gegenüber nicht verantworten konnten. Dennoch bedanken wir uns für seine Zeit bei den Bulldogs, sowie seinen Einsatz und die Erfolge die wir mit ihm feiern konnten.“

Jetzt die Hockeyweb-App laden!