Neusser EV startet in die TestspielphaseRe-Start nach einem halben Jahr

NeussNeuss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein neuer Vorstand übernahm die Führung des Vereins, mit Sebastian Geisler wurde die Trainerposition der ersten Mannschaft neu besetzt und auch in der Mannschaft hat es den größten Umbruch der vergangenen Jahre gegeben. Daher trifft es sich ganz gut, dass diesmal deutlich mehr Zeit für die Vorbereitung auf die Meisterschaft bleibt, als in der Vergangenheit. Am 30. Oktober beginnt für den NEV der Kampf um Regionalliga-Punkte, mit neun Testspielen bereiten sich Trainer und Team auf die kommenden Aufgaben in der neu zusammengesetzten Liga vor. Nach drei Trainingseinheiten auf heimischem Eis beginnt am Wochenende die Serie der Vorbereitungsspiele, allerdings zunächst in fremden Hallen.

Mit den Troisdorf Dynamite (Freitag, 20 Uhr) und den Penguins aus Wiehl (Samstag, 17 Uhr) trifft man direkt auf zwei Klassenkonkurrenten, die durch die Zusammenlegung der Landesliga NRW mit der Regionalliga West in eben diese aufrückten. Für alle drei Teams ist es eine Standortbestimmung, auch wenn die Troisdorfer bereits zwei Tests gegen die U20-Junioren des EV Duisburg absolvierten. NEV-Coach Sebastian Geisler sieht mit Vorfreude und Neugier den beiden Duellen entgegen: „Die Stimmung im Team ist gut, wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht. Die Ergebnisse stehen in der Vorbereitung nicht im Vordergrund, ich möchte einiges ausprobieren und bin gespannt, inwiefern die Mannschaft die geplante Spielweise bereits umsetzen kann.“ Noch nicht mit dabei sein wird der kanadische Neuzugang Jesse Healy, der Mitte Oktober in Neuss erwartet wird. Die Verletztenliste ist erfreulicherweise noch leer, so dass nur aus beruflichen Gründen bei einigen Spielern noch Fragezeichen hinter deren Einsatz stehen, insbesondere am Samstag.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!