Neusser EV spielt am Sonntag gegen RatingenEin Derby zum Vorrundenabschluss

NeussNeuss
Lesedauer: ca. 1 Minute

Als Tabellensechster haben sich die Ratinger Ice Aliens vorzeitig für die sogenannte Pre-Play-off-Runde qualifiziert, und darüber hinaus auch ihr erstes Saisonziel erreicht, den Klassenerhalt in der Regionalliga West. Bis Ende Februar ermitteln die sechs besten Regionalligisten nun vier Teilnehmer des anschließenden Playoff-Halbfinals. Mit Blick auf die hochkarätige Konkurrenz eine große Herausforderung für die Mannschaft von Trainer Andrej Fuchs, die sich zuletzt als launische Diva präsentierte. Während man sich gegen Meister Herford und den Tabellennachbarn aus Dinslaken deutliche Schlappen einfing, wurden gegen Hamm und Diez-Limburg nur knapp Überraschungen verpasst. Die Duelle gegen den NEV waren stets hart umkämpft, gleich zweimal gab es nach Unentschieden Punkteteilungen. Den Zusatzzähler sicherten sich in der Verlängerung die Außerirdischen, die damit alle vier Duelle (inklusive des Pokalspiels im September) für sich entscheiden konnten. Eine Derby-Bilanz, die den Neussern verständlicherweise gar nicht gefällt, und die man nur allzu gerne am Sonntag „aufhübschen“ würde. Mit Dominik Scharfenort mussten unsere Gäste im Laufe der Woche einen Leistungsträger verabschieden, der routinierte Verteidiger schließt sich dem Konkurrenten aus Neuwied an.

„Wir haben uns Anfang der Woche noch einmal zusammengesetzt und auf die kommenden Aufgaben eingeschworen“, richtet Daniel Benske den Blick bereits nach vorne. Auch mit den Trainingsleistungen war der Neusser Übungsleiter sehr zufrieden, darüber hinaus ist die personelle Lage so gut wie nur selten in dieser Saison. Zwar müssen Torhüter Tjaard Jansen und Verteidiger Paul Gebel verletzungsbedingt passen, ansonsten steht dem Trainerduo jedoch der gesamte Kader zur Verfügung. Gegen Ratingen möchte man sich mit einer konzentrierten Leistung aus der Vorrunde verabschieden und anschließend entschlossen den Kampf um den Klassenerhalt aufnehmen. Dieser beginnt bereits in einer Woche, denn dann startet die Relegationsrunde gegen die besten Landesligisten.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!