Neusser EV muss sich Neuwied geschlagen gebenKeine Punkte beim Heimdebüt

Neusser EV muss sich Neuwied geschlagen gebenNeusser EV muss sich Neuwied geschlagen geben
Lesedauer: ca. 1 Minute

Erstaunlich daher der Beginn des NEV. Druckvoll und mit zwei guten Einschussmöglichkeiten zollte man dem stark besetzten Gästekader keinen Respekt. Die erste gefährliche Situation der Bären erst in der fünften Minute. Durch einen starken Safe von Ken Passmann in der zwölften Minute verblieb es beim 0:0. In der 14. Minute das 0:1 durch Michael Jamieson aus dem Gewühl heraus vor dem NEV Tor.

Erst mit dem zweiten Drittel wurde die Überlegenheit der Gäste sichtbar. Kurz nach Drittelbeginn das 0:2 in der 21. Minute durch Stephan Fröhlich als die Scheibe nicht konsequent verteidigt wurde. Das 0:3 folgte in Unterzahl als Sven Gotzsch auf der Strafbank saß. Pascal Rüwald erzielte in der 28. Minute das erste Heimtor der Saison in Überzahl durch einen trockenen Flachschuß durch die Beine des Neuwieder Goalies.

Es folgte eine Strafzeit gegen den NEV. In dieser erspielte sich das Team zwei 100% Torchancen. Einmal durch den schnellen Maximilian Stein als er im Alleingang am Neuwieder Torhüter scheiterte. Auch Tim Dohmen wenig später machte es nicht besser. Hätte man es nutzen können, wäre es plötzlich wieder spannend geworden. Besser machten es die Gäste als ein Fehlpass in der Abwehr Stephan Fröhlich in Position bringt und er das 1:4 erzielte.

Damit war das Spiel entschieden und die Gäste erzielten in der 41. und 55. Minute noch zwei weitere Tore. Den Schlusspunkt setzte die Heimmannschaft durch Dominick Busse zum Endstand von 2:6.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!