Neusser EV machte es erfolgreich spannendSieg in Troisdorf

Der NEV gewann das Auftaktspiel in Troisdorf. (Foto: Neusser EV)Der NEV gewann das Auftaktspiel in Troisdorf. (Foto: Neusser EV)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel waren die Gastgeber die bessere Mannschaft und gingen in der elften Spielminute verdient in Führung. Der NEV bestürmte das gegnerische Tor, es fehlte jedoch die Kreativität der voran gegangen Spiele.  Ab dem zweiten Spielabschnitt wurde es besser, auch aus der Sicht von Sebastian Geisler: „Ab dem zweiten Drittel kamen wir besser ins Spiel. Wir hatten mehr Tempo und folgerichtig konnten wir den Ausgleich erzielen.“

Lucas Hellingrath ließ die Neusser in der 22. Minute jubeln. Doch wer jetzt dachte, der NEV nimmt vollständig das Heft in die Hand, sah sich getäuscht. Immer wieder tauchten die Dynamites gefährlich vor dem von Markus Endres gehüteten Tor auf.  Mit diesem Spielstand wurden das letzte Mal die Seiten gewechselt, das letzte Drittel bot ein ähnliches Bild wie das zweite Drittel. Auch beim Torerfolg gab es eine Parallele zu Drittel zwei – in der 48. Minute netzte Thimon Busse zum 2:1 für Neuss ein.  Die Troisdorfer hatten noch ein paar gute Möglichkeiten, letztendlich blieb es beim Erfolg der Jungs um Sebastian Geisler.

„Gestern ließ unsere Chancenverwertung zu wünschen übrig, auch die Stockfehler gefielen mir gar nicht, die müssen wir dringend abstellen. Dazu kam auch etwas Scheibenpech. Ein spannendes Spiel mit dem glücklichen Ende für uns“, sagte der Neusser Trainer.


💥 Alle Highlights der Eishockey WM kostenlos auf SPORTDEUTSCHLAND.TV   🥅
Jetzt die Hockeyweb-App laden!